Waveform Viewer Software für die DL-Serie (700919) (EINGESTELLT)

Hinweis: Dieses Produkt wurde eingestellt 09.06.09.

Tm 700919 01

  • Zoomen und Scrollen der Anzeige
  • Die Darstellung kann auf eine vorgegebene Vergrößerung gezoomt werden. Mit der Maus ist auch ein einfaches Zoomen entlang der vertikalen Achse des Signals möglich, wobei die Zoom-Box automatisch und kontinuierlich bewegt (gescrollt) werden kann. Die Scroll-Geschwindigkeit ist einstellbar. 
  • History- und X-Y-Darstellung
  • Im History-Modus lässt sich eine Liste von mehreren im History Speicher erfassten Signalen anzeigen. Es können auch mehrere angezeigte Signale übereinander angeordnet werden, wobei die anzuzeigenden Signale ausgewählt werden können. 
  • Umwandlung ins ASCII-Format
  • Signaldateien können ins ASCII-Format (CSV-Format) umgewandelt werden. Es können dabei alle Daten in einer Datei oder nur ein gezoomter Bereich umgewandelt werden. 

Handling von Messdaten

  • Daten, die mit Geräten der Serie1 DL, mit dem PZ40002 oder WE7000 von Yokogawa gemessen wurden, sind im binären Format gespeichert. (Dateierweiterung .wvf) 
  • Daten, die in Echtzeit mit dem DL708/ DL708E/DL716 aufgezeichnet wurden (.rtm Daten) 
  • Daten, die in Echtzeit mit dem DL750 aufgezeichnet wurden (.wdf Daten, erfordert Version 1.70 oder später und DL750.dll) 
  • In jedem Fall müssen die Dateien 100 oder mehr Datenpunkte enthalten.
    1 DL1500 Serie, DL2700, DL4100 Serie, DL5100 Serie, DL708, DL708E, DL716, DL750, DL7100, DL7200, DL1700 Serie, DL1600 Serie und DL7400 Serie.
    2 Da die Messdaten auf dem PZ4000 unterschiedliche Formate aufweisen können, wird das angezeigte Signal vereinfacht. Um ein genaues Signal anzuzeigen, sollte die Power Viewer Software für das PZ4000 (Modell 253733) verwendet werden. Auch wenn Drehzahlen in Form von Impulsen mit dem Sensormodul (Modell 253771) des PZ4000 gemessen werden, ergeben sich keine Signaldaten, so dass kein Signal angezeigt wird. Messdaten von Geräten der DL Serie1, dem PZ40002 oder WE7000 von Yokogawa werden im binären Format abgespeichert. (Dateierweiterung .wvf) 

    Verfügbare Funktionen 

    • Hauptsignalfenster, Zoom-Signalanzeige, History-Signalanzeige, X-Y-Signalanzeige. 
    • Scroll-Funktion für das gezoomte Signal. 
    • Aufteilung des angezeigten Fensters. 
    • Beliebige obere und untere Grenzwerte für die Signaldarstellung. 
    • Cursor-Messfunktion.
    • Datenumwandlung (direkte Umwandlung ins CSV- oder WVF-Format) 
    • Datenspeicherung (Speicherung des angezeigten Signals im CSV- oder WVF-Format) 
    • Ausdrucken des angezeigten Fensters. 
    • Anzeige oder Speicherung, der mittels der Kommunikationsfunktion heruntergeladenen Daten (GPIB/RS-232/USB/Ethernet Schnittstelle)3
    3Bitte beachten Sie, dass diese Funktion nur verfügbar ist für: DL7440/DL7480, DL1600 Serie, DL750/DL750P, DL1500 Serie, DL2700, DL708, DL708E, DL716, DL7100, DL7200, DL1700 Serie. 

      Systemanforderungen

      PC

      PC mit Windows NT 4.0 oder später, Windows 95/98, Windows 2000 oder Windows Me.
      CPU: Pentium 133 MHz oder mehr
      Speicher: 32 MB oder mehr (64 MB empfohlen)

      Betriebssystem

      Windows NT 4.0 oder später, Windows 95/98, Windows 2000 oder Windows Me.

      Bei der Verwendung der USB-Schnittstelle: Microsoft Windows 98SE, Windows 2000 oder Windows Me. USB-Treiber für die Verbindung mit der DL-Serie.

      Bei der Verwendung der Ethernet-Schnittstelle: Windows 98 SE, Windows 2000 oder Windows Me ist erforderlich, wenn eine Ethernet-Schnittstelle mit dem DL750, DL1620/DL1640/DL1640L, DL1720/DL1740, DL1720E/DL1740E/DL1740EL, DL7100, DL7200 oder DL7440/DL7480 genutzt wird.

      Laufwerk
      3.5 Zoll 1.44 MB (MS-DOS kompatibel.) Eine Diskette wird zur Installation dieser Software benötigt. 

      Monitor, Drucker und Maus

      Display: VGA/SVGA/XGA

      Farbe: 256 Farben oder mehr (65536 Farben oder mehr empfohlen)

      Kompatibel zu Windows NT 4.0 oder später, Windows 95/98, Windows 2000 oder Windows Me.

      GPIB- oder PCMCIA-Karte
      GPIB-Karte von National Instruments oder eine PCMCIA-Karte. 

      Suchen Sie mehr Informationen über unsere Mitarbeiter, Technologie oder Lösungen?


      Ihr Kontakt zu uns
       
      Oben