Xviewer (701992)

Xviewer ermöglicht eine Übertragung von Dateien zwischen den Instrumenten der DL-Serie und einem PC sowie eine Fernsteuerung der Instrumente über einen PC. Xviewer unterstützt eine Offline-Signaldarstellung, sowie eine Berechnung und Analyse von Daten, die mit PC-basierten Messinstrumenten der WE7000 Serie von Yokogawa erfasst wurden.

Xviewer ist eine PC-Softwareanwendung, die speziell für die Digital-Oszilloskope der DL-Serie entwickelt wurde. Xviewer ermöglicht die Darstellung der erfassten Signale, die Übertragung von Dateien und die Fernsteuerung von Instrumenten der DL-Serie. Neben der einfachen Darstellung von Signaldaten, unterstützt Xviewer viele der Funktionen der Instrumente DL-Serie: Zoom-Anzeige, Cursor-Messfunktionen, Berechnung von Signalparametern sowie die Durchführung komplexer Signalberechnungen. Mit Xviewer lassen sich zudem binäre Signaldaten einfach in das CSV- oder Excel-Format umwandeln.


Zusätzlich kann Xviewer genutzt werden, um Signaldateien, die mit dem WE7000 von Yokogawa oder der SL1000 Datenerfassungs-Hardware erfasst wurden, anzuzeigen und zu analysieren. 

 

Viewer

 Tm 701992 04

Haupt- und Zoom-Displays 

Tm 701992 05 Die Zoom-Funktion von Xviewer funktioniert gleich wie bei den DL-Instrumenten; der gesamte Signalverlauf und ein Zoom-Bereich des Signales können gleichzeitig angezeigt werden. Es ist ein horizontales und vertikales Zoomen des Signals möglich. Sogar große Mengen von Signaldaten (bis 1 GW mit der DL750 Serie) können schnell betrachtet werden. Das Zoom-Fenster unterstützt ein automatisches Scrollen (mit variabler Richtung und Geschwindigkeit). 

 

 

 

 

Anmerkungen

Tm 701992 06     Tm 701992 07
Im Waveform Viewer Fenster können an beliebigen Stellen Bemerkungen hinzugefügt werden. Alle Bemerkungen können zusammen mit dem Signalverlauf wie angezeigt ausgedruckt werden.



 

History Speicher

Tm 701992 08Mit dem History Speicher der Instrumente der DL Serie können Thumbnails der erfassten Signale angezeigt und beliebig angeordnet werden. Ausgewählte Signale können auf dem Haupt-Bildschirm in voller Größe angezeigt werden; mehrere Signale können auch überlagert werden.

 

Cursor

Tm 701992 09Mit Hilfe der Cursor können Messwerte an ausgewählten Punkten angezeigt werden, hierzu muss der Cursor auf dem Signal platziert werden. Es sind drei Arten von Cursor verfügbar: horizontale, vertikale und X-Y. Wenn zwei Cursor angezeigt werden, kann der Unterschied zwischen den beiden berechnet und angezeigt werden.

 

Signalberechnung (nur in der Math Edition verfügbar) 

 

Bis zu zehn Math-Signale können auf der Basis der angezeigten Signaldaten berechnet und angezeigt werden. Neben einfache Additionen, Subtraktionen, Multiplikationen und Divisionen können auch vom Anwender definierte Gleichungen mittels vielfältiger Funktionen erstellt werden: Trigonometrie, Differenzierung/Integration, Impulsbreitenberechnung und sechs Arten von FFT-Berechnungen. Es kann eine FFT-Analyse mit bis zu 2M Datenpunkten ausgeführt werden, wobei eine große Auswahl von Funktionen für Frequenzbereichsberechnungen wie Leistungsspektrum und Übertragungsfunktionen (Amplitude und Phase) verfügbar sind. Digitale Filter-Berechnungen (Tief-, Hoch-, Bandpass) zur Störunterdrückung und für andere Anwendungen sind ebenfalls verfügbar. 

Tm 701992 10

FFT-Darstellung

Tm 701992 11Frequenzbereichssignale werden in einem speziellen FFT-Fenster angezeigt.

 

Automatische Signalparametermessungen 

Tm 701992 12Parameter (Merkmale) der angezeigten Signale können automatisch berechnet und angezeigt werden. Bis zu 26 Parameter können ausgewählt werden. Die Berechnung der ausgewählten Parameter wird automatisch ausgeführt, wobei die gemessenen Ergebnisse in einer Liste angezeigt werden (wie links dargestellt).Die Ergebnisse dieser Berechnungen können in einer CSV-Datei abgespeichert werden.

 

 

 

 

 

Datenumwandlung 

Signal-Dateien in binärem Format (für den Datentransfer wegen der geringen Größe) lassen sich in das ASCII- oder Excel-Format umwandeln und können dann mittels Tabellenkalkulation geöffnet werden. 

Tm 701992 13

Berichte erstellen 

  • Berichte lassen sich auf der Basis von angezeigten Signalen, Cursor-Werten, Parameter-Messergebnissen und Textdaten erstellen. Standardmäßig sind fünf Arten von Berichten (Musterdateien) enthalten. Diese Muster lassen sich frei editieren, natürlich können auch eigene Bericht erstellt werden.  

                  Tm 701992 14

Fernsteuerung der Instrumente 

Tm 701992 02

Xviewer unterstützt Ethernet-, USB- und GPIB-Schnittstellen und ermöglicht eine Steuerung von Instrumenten der DL Serie* über einen PC auf dem Xviewer installiert ist. Ein virtuelles Bild des Displays und der Frontplatte des Geräts mit dem Xviewer verbunden ist, wird auf dem PC dargestellt. Die Fernsteuerung erfolgt mittels der PC-Maus, wobei die Tasten auf dem Bildschirm genauso "angeklickt" werden können, wie die Tasten auf dem Gerät gedrückt werden. 

* ausser DL1700

  Dateitransfer

Tm 701992 03Über Ethernet, USB oder GPIB können zudem Dateien zwischen einem Instrument der DL-Serie*und dem PC, auf dem die Software installiert ist, übertragen werden. Wird die Verbindung mit dem DL hergestellt, dann zeigt Xviewer eine Liste aller Dateien auf dem DL an. Die Dateien können dann aus der Liste ausgewählt und auf den PC hochgeladen werden. 

 

* ausser DL1700

 

DL850 Advanced Utility (/JS Option)

 

Die folgenden optionalen Funktionen sind verfügbar. Die Option erweitert den DL850 um eine Reihe von Hilfsfunktionen, die das DL850 Grundgerät allein nicht bietet.

Die Option umfasst folgende Tools:

Name Funktionen
DL850 File Transfer Tool Automatische Übertragung von Dateien auf einen PC während einer lang laufenden, kontinuierlichen Aufzeichnung auf der Festplatte des DL850, ohne dass die Aufzeichnung gestoppt werden muss. 
DL850 File Utility Verarbeitung von Daten, die auf dem DL850 aufgezeichnet wurden (Format umwandeln, Dateien aufteilen und zusammenführen) 


 

 

  • Wenn eine Auffälligkeit während eines lang laufenden, kontinuierlichen Tests auftritt, dann lassen sich die gespeicherten Messdaten analysieren, ohne dass die Messung unterbrochen werden muss! 
  • Einfaches Kopieren von wichtigen Messdaten vom Hauptgerät auf einen PC


Hauptfunktionen der DL850 File Utility (für eine Datei mit Daten von einem DL850/DL850V)

 

Funktion Umfang
Zusammenführen von Dateien  Mehrere DL850-Dateien, die Daten von verschiedenen Zeiträumen oder Kanälen enthalten, können in einer einzigen Datei zusammengefasst werden.
Aufteilen einer Datei  Eine große Datei mit Daten einer langen Aufzeichnung kann in mehrere kleinere Dateien aufgeteilt werden. Sie kann in gleiche Teile aufgeteilt werden, es lassen sich aber auch beliebige Teile extrahieren und einzeln abspeichern. Dies kann das Handling der Daten vereinfachen. 
Formatumwandlung  Binäre Daten von einer Aufzeichnung mit dem DL850 können in das CSV- oder ein anderes Format umgewandelt werden, das dann beispielsweise in MATLAB importiert werden kann. 


MATLAB ist ein Warenzeichen von The MathWorks, Inc. in den Vereinigten Staaten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suchen Sie mehr Informationen über unsere Mitarbeiter, Technologie oder Lösungen?


Ihr Kontakt zu uns
 
Oben