WT1800 High Performance Leistungsanalysator

Dieses neuste Gerät in der Produktlinie der bewährten digitalen Leistungsanalysatoren von Yokogawa zeichnet sich durch innovative Messfunktionen aus, die den Ingenieur bei der Messung der elektrischen Leistung unterstützen. Es ist damit die ideale Messlösung für die Ermittlung des Produktwirkungsgrads, sowie für die Entwicklung von Umrichtern, Motorantrieben, Lichtanlagen, unterbrechungsfreien Stromversorgungen und Flugzeug-Stromversorgungen, sowie den Test von Transformatoren und anderen Geräten zur Energieumwandlung.

Die Herausforderungen bei Leistungsmessungen
WT1800: Typische Genauigkeiten im Vergleich zu den Datenblatt-Spezifikationen.

Viele der neuen Merkmale sind erstmals in einem Instrument zur Leistungsmessung verfügbar  *1

Messmöglichkeiten - hochgenaue, simultane Messung von Oberwellen mit großem Messbereich und schneller Abtastung
 

Spannungs- und Strom-Bandbreite 5 MHz (-3 dB, typisch) 

WT1800 Features1Höhere Schaltfrequenzen erfordern Messungen in einem größeren Frequenzbereich. Der WT1800 bietet eine um den Faktor 5 größere Spannungs- und Strombandbreite (5MHz) als andere Messinstrumente, so dass schnellere Signale nun genauer erfasst werden können. 

 

Reduzierung des bereits sehr geringen Leistungsfaktor-Fehlers auf 0,1 % der Scheinleistung (2/3 des Wertes bisheriger Modelle) 

WT1800 Features2 1 Der Leistungsfaktor-Fehler ist einer der wichtigsten Parameter, um hochgenaue Messungen auch bei einem niedrigen Leistungsfaktor sicherzustellen. Der WT1800 zeichnet sich nicht nur durch einen sehr geringen Leistungsfaktor-Fehler (0,1 % = 2/3 des bisherigen Modells), sondern zudem durch eine hohe Grundgenauigkeit von ±0,1% aus.

 

Direkteingang mit großem Spannungs- und Stromeingangsbereich 

WT1800 Features3Der Direkteingang für Messsignale ermöglicht die Messung von sehr kleinen Strömen, die sonst kaum mit einem Stromsensor gemessen werden können. Der WT1800 bietet einen Direkteingang für Spannungen von 1,5 V bis 1000 V (12 Bereiche) und einen Direkteingang für Ströme von 10 mA bis 5 A (9 Bereiche) und von 1 A bis 50 A (6 Bereiche). 

 

Messung von langsamen Signalen bis 0,1 Hz und schnelle Datenerfassung bis max. 50 ms 

WT1800 Features4 Die Frequenzuntergrenze wurde von bisher 0,5 Hz auf 0,1 Hz reduziert (= Faktor fünf gegenüber dem Vorgängermodell), um auch Leistungsmessungen bei einer niedrigen Geschwindigkeit zu ermöglichen. Überdies ist eine schnelle Datenerfassung mit einer Datenaktualisierungsrate von bis zu 50 ms möglich. Neben normalen Messdaten lassen sich auch Oberwellen-Daten bis zur 500. Ordnung messen und gleichzeitig speichern. Die Datenaktualisierungsrate kann aus neun Optionen von 50 ms bis 20 s ausgewählt werden.
* Die Messung von Oberwellen ist mit einer Datenaktualisierungsrate von 50 ms bis zur 100. Ordnung möglich. 

 

Spezielle Spannungs- und Strombereiche 

WT1800 Features5

Die großen Spannungs- und Strom-Eingangsbereiche ermöglichen eine deutliche Erweiterung des Einsatzbereiches. Nachteilig ist dabei allerdings, dass die Reaktionszeit der automatischen Bereichseinstellung dadurch länger wird. Mit einer Funktion zur Bereichskonfiguration lässt sich dieses Problem lösen. Da nur der ausgewählte Bereich (effektiver Messbereich) genutzt werden kann, lässt sich der Bereich schneller hoch- und runterschalten.

* Vergleich mit dem bisherigen Modell WT1600 von Yokogawa

*1: gilt für einen universellen hochgenauen 3-Phasen-Leistungsanalysator - Stand Februar 2011 (nach Untersuchungen von Yokogawa). 

 

Unterstützung von Techniken zur Energie-Einsparung und zur Entwicklung einer nachhaltigen Energieversorgung 

WT1800 Dual

Duale Oberschwingungsanalyse

Durch den Trend hin zu einer effizienteren Energienutzung steigt auch die Nachfrage nach Wechselrichtern, die Wechselspannung mit 50Hz oder 60 Hz in Gleichspannung umwandeln, Steuergeräten, die bei Stromüberschuss diesen ins Netz einspeisen, und Ladegeräten für Batterien. Der WT1800 kann gleichzeitig die Oberschwingungen des Eingangs- und Ausgangsstroms dieser Geräte messen. Die bisher erhältlichen Geräte unterstützen die Messung von Oberschwingungen nur auf einer einzigen Leitung. Der WT1800 erlaubt dagegen eine simultane Messung von Oberschwingungen auf zwei Leitungen. Der WT1800 kann außerdem Oberschwingungen bis zur 500. Ordnung selbst bei hohen Grundfrequenzen von 400 Hz Frequenz messen.

WT1800 Cust.Screen 1

Anpassung der Bildschirm-Darstellung

Mit dem Vorgängermodell von Yokogawa war eine Darstellung der Ergebnisse nur in Gruppen von vier, acht und sechszehn Werten auf dem Display möglich. Eine flexible Darstellung nur von bestimmten Parametern mit einstellbarer Größe und Position ist nicht vorgesehen. Der WT1800 bietet hier völlig neue Möglichkeiten, zudem kann er auch eine beliebige Bilddatei (BMP) einlesen und die Daten in einem flexiblen Format darstellen. Somit kann der Bildschirm entsprechend den Anforderungen des Anwenders angepasst werden, so dass eine anwenderfreundliche und einfach abzulesende Darstellung möglich ist.

 

 

 

 

 

Neue Funktionen für die Leistungsmessung 

Duale Oberschwingungsanalyse (Option)

WT1800 Features5Als erstes Gerät am Markt ermöglicht der WT1800 eine simultane Oberschwingungsmessung auf zwei Leitungen, zusätzlich zu einer simultanen Messung von Oberschwingungen und zu Standardmessungen von Spannung, Strom und Leistung. Bisher mussten Oberschwingungsmessungen von Eingangs- und Ausgangssignalen separat ausgeführt werden. Mit dem WT1800 können Oberschwingungsmessungen am Eingang und Ausgang dagegen gleichzeitig ausgeführt werden.

Ein zweikanaliger externer Signal-Eingang ist für Leistungsmessungen und die Messung von analogen Signaldaten verfügbar 

WT1800 Functions1(Option in Kombination mit der Motorauswertungsfunktion verfügbar). Parallel zu den Leistungsmessungen können dadurch physikalische Größen, wie die solare Einstrahlung oder die Windenergie, erfasst werden.

 

Messung des Phasenwinkels

WT1800 Functions2Die Motormessfunktion verfügt über Eingänge für A-, B- und Z-Phase (Option in Kombination mit externem Signaleingang). Zudem sind Eingänge für Impuls- oder Analogsignale für Drehzahl- und Drehmomentsensoren vorhanden. Die Motormessfunktion des WT1800 ermöglicht eine Drehrichtungserkennung und Phasenwinkelmessung, was mit den Vorgängermodellen von Yokogawa nicht möglich ist.

Bildschirm mit hoher Auflösung 

Alle Daten von bis zu sechs Eingängen von ein-/dreiphasigen Geräten können gleichzeitig auf dem Bildschirm dargestellt werden. Wichtige Informationen werden in einem konzentrierten Format auf dem hochauflösenden 8,4" XGA-Display angezeigt.

Das hochauflösende Display hat eine um etwa 2,6-fach höhere Auflösung als beim Vorgängermodell* von Yokogawa. Dadurch können mehr Einstellinformationen und Messdaten angezeigt werden.

*im Vergleich zum Vorgängermodell WT1600 von Yokogawa 

Die Messdaten können gleichzeitig mit detaillierten Einstellinformationen von 6 Eingängen, wie Spannungsbereich, Strombereich, Synchronisationsquelle, Verdrahtungssystem und Filter, auf dem Bildschirm angezeigt werden. Somit muss die Bildschirmdarstellung nicht mehrfach zur Bestätigung von Einstellungen umgeschaltet werden. 

WT1800 6Element 1

Beim WT1800 kann die Datenaktualisierungsrate in 9 Stufen von der schnellsten Datenaktualisierungsrate mit 50 ms bis zu einer Updaterate von 20 s für sehr langsame Messungen eingestellt werden. Wenn zum Beispiel durchschnittliche Daten in einem Intervall von einer Minute gespeichert werden sollen und die Updaterate versehentlich auf 50 ms eingestellt wurde, dann können die Messergebnisse nicht korrekt sein, da die Daten nur in 1-Minuten-Intervallen gespeichert werden (also nur jedes 20. Mal). Solche Risiken lassen sich vermeiden, wenn eine Updaterate eingestellt wird, die zum Intervall passt mit dem die Daten gespeichert werden sollen. 

Berechnung der Bereichsdarstellung 

Direkte Darstellung von wirklichen Stromwerten

WT1800 Computation

Normalerweise werden die Einstellbereiche für Spannung und Strom mit den Spannungs- und Strom-Signalpegeln am Eingang des Leistungsanalysators angezeigt. Der WT1800 bietet nicht nur diese direkte Darstellung sondern zusätzlich eine neue Funktion zur Berechnung des Einstellbereichs für externe Stromsensoren. Diese Funktion erlaubt die Darstellung des wirklichen Strombereichs für den Spannungsausgang eines Stromsensors. Es erlaubt eine intuitive Einstellung eines Messbereichs, die zum wirklichen Pegel des Messsignals passt. 

Anwender-definierte Ereignisfunktion 

Erfassung eines speziellen Ereignisses

WT1800 User Defined

Mit der Datenspeicherungsfunktion der WT-Serie lassen sich Daten über eine lange Zeit kontinuierlich aufzeichnen. Um allerdings ein unregelmäßiges Ereignis untersuchen zu können, müssen die Daten mit Hilfe einer Tabellenkalkulation ausgewertet werden. Die Ereignis-Trigger-Funktion erlaubt die Festlegung von oberen und unteren Grenzwerten, so dass nur Trigger-Daten die innerhalb oder außerhalb dieses Bereichs liegen, gespeichert werden. 

Individuelle Null-Funktion

Funktion setzt ein einzelnes Eingangssignal auf null

WT1800 Null Function

Mit der Nullfunktion kann der Offset-Wert im angeschlossenen Zustand auf null gesetzt werden. Bisher konnten nur alle Eingänge insgesamt auf ON oder OFF geschaltet werden. Beim WT1800 kann der Nullwert für jeden Eingang individuell auf ON, HOLD oder OFF gesetzt werden. In einer Motorprüfung kann der Offset-Wert für nur einen speziellen Eingang auf null zurückgesetzt werden. Dies ermöglicht eine genauere Motorüberprüfung. 

Hilfe-Funktion

Darstellung des Handbuchs auf dem Bildschirm 

WT1800 Help Function
Englisches Hilfe-Menü zu den Messfunktionen

Häufig benötigte Funktionen (Tasten) können auch ohne das Bedienungshandbuch ausgeführt werden. Vielleicht möchten Sie eine neue Funktion ausprobieren. Der WT1800 beinhaltet ein integriertes Bedienhandbuch, so dass jederzeit die Erklärung zu einer Funktion auf dem Bildschirm angezeigt werden kann. 

Netzfilter

Erfassung eines Signals, das durch einen hohen Frequenzanteil maskiert ist

WT1800 Line Filter 1WT1800 Line Filter 1a

WT1800 Line Filter 2WT1800 Line Filter 2a

WT1800 Line Filter 3WT1800 Line Filter 3a

Bei Leistungsmessungen, wie der Signalform eines Wechselrichters und verzerrten Signalen, werden die Messwerte manchmal durch hohe Frequenzanteile gestört. Mit einer neuen digitalen Filterfunktion lassen sich die nicht benötigten hohen Frequenzanteile, welche das Signal überlagern, entfernen. Jedem Eingangselement lässt sich ein unabhängiges Filter zuordnen. Ein analoger Filter für 1 MHz/300 kHz und digitale Filter, die sich von 100 Hz bis 100 kHz in Inkrementen von 100 Hz einstellen lassen, sind standardmäßig vorhanden. 

Funktion zur Bereichs-Konfiguration 

Schnelle Bereichseinstellung entsprechend der Eingangssignale 

WT1800 Range Config 2

 

WT1800 Range Config 1

Mit der neuen Bereichskonfigurationsfunktion lassen sich spezielle Spannungs- und Strom- Eingangsbereiche auswählen (effektiver Messbereich). Indem nicht benötigte Bereiche deaktiviert werden, lässt sich die optimale Bereichseinstellung deutlich schneller finden als mit den Vorgängermodellen von Yokogawa*. Dadurch kann das Gerät Signaländerungen schneller folgen. Wenn der Höchstwert überschritten wird, kann in einen vorab festgelegten Bereich umgeschaltet werden. Dadurch lässt sich die Produktionszeit für einen wiederholt auszuführenden Test effektiv reduzieren, beispielsweise wenn in der Fertigungslinie eine Umschaltung von OFF auf 100 V, dann wieder auf OFF und so weiter, häufig vorkommt. 

Darstellung numerischer Werte und Balkendiagramme für Oberwellen 

Duale Oberwellenmessung 

WT1800 Dual Harmonic

Mit der Oberwellen-Messoption (/G5) lassen sich sowohl numerische Daten, als auch Balkendiagramme anzeigen, und somit Messdaten visuell darstellen. Außerdem ermöglicht die Duale Oberwellen-Messfunktion (/G6) eine gleichzeitige Messung und Darstellung von Oberwellen-Balkendiagrammen für zwei Leitungen (Dual Harmonic).

Signaldarstellung

Darstellung von sechs Signalverläufen auf einem geteilten Bildschirm 

WT1800 Waveform

Durch das hochauflösende Display kann der Bildschirm aufgeteilt werden, so dass sich bis zu sechs Signalverläufe gleichzeitig anzeigen lassen. Dadurch ist eine parallele Darstellung der Eingangs- und Ausgangssignale eines dreiphasigen Umrichters möglich. Dabei können nur die Spannungs- oder nur die Stromsignale angezeigt werden, ebenso ist eine beliebige Bildschirmeinstellung möglich, so dass sich nur bestimmte Signale für einen Vergleich anzeigen lassen.

Zwei Vektoren

Simultane Darstellung von zwei Vektoren

WT1800 Dual Vector

Diese Funktion zeigt die Phasenvektoren der Spannungs- und Strom-Grundschwingung an. Mit dem Vorgängermodell von Yokogawa ist die Vektordarstellung auf eine einzige Leitung beschränkt. Mit dem WT1800 können zwei Vektoren angezeigt werden. Außerdem ist eine kombinierte Darstellung von Vektoren und Zahlenwerten möglich. Dadurch können numerische Parameter sowie die Phasenlage von Spannung und Strom dargestellt werden. 

Trend

Visuelle Darstellung von Wirkungsgrad-Änderungen 

WT1800 Trend

Bei der Untersuchung des Wirkungsgrads von Wechselrichtern lassen sich anhand von Zahlenwerten kleine Wirkungsgrad-Änderungen meist kaum erkennen. Die Trend-Anzeige ermöglicht die Darstellung von Messwerten und des gemessenen Wirkungsgrads als Trenddaten über der Zeit, so dass auch kleine Änderungen auffallen. Es lassen sich die Trenddaten über einigen Minuten oder einige Tage anzeigen.

Anzeige der Einstellungen 

Kombinierte Darstellung von Informationen und numerischen Werten 

WT1800 Setting

Der Bildschirm kann in zwei übereinander angeordnete Bereiche aufgeteilt werden, wobei zwei Arten von Darstellungen gleichzeitig angezeigt werden können. Dabei kann die Darstellung von Zahlenwerten, Signalen, Trends, Balkendiagrammen und Vektoren ausgewählt werden. Eine weitere neue Funktion erlaubt, dass durch drücken der NFO-Taste in der numerischen Darstellung, die Einstellinformation in der oberen Zeile angezeigt und automatisch die numerischen Informationen in der unteren Zeile angepasst werden. 

Kundenspezifische Darstellung 

Kundenspezifische Einstellung des Bildschirms 

WT1800 Custom

Es können auch Bilddaten auf den Bildschirm dargestellt werden, zudem ist die Position und Größe der numerischen Daten einstellbar. Das Display kann für spezielle Bedürfnisse angepasst werden, so dass das Logo Ihres Unternehmens auf dem Bildschirm erscheint oder nur bestimmte Messparameter, wie beispielsweise Eingangs- und Ausgangswirkungsgrad und Frequenz übereinander angezeigt werden.

760122 WTViewer Software

Mehrkanalige synchronisierte Messungen mit WTViewer

 

Synchronisierter Betrieb von zwei Geräten  WTViewer ist eine Software-Anwendung mit der sich die mit dem Präzisions-Leistungsanalysator WT1800 gemessenen numerischen Werte per Ethernet, GPIB oder serieller Schnittstelle (RS-232-C) auf einen PC übertragen und dort speichern sowie anzeigen lassen. 
Leistungsmessungen auf 12 Kanälen  Mit zwei Geräten lassen sich synchronisierte Messungen auf bis zu 12 Leistungseingängen gleichzeitig ausführen. Zudem lassen sich die Daten von bis zu vier WT1800 Geräten erfassen und daraus Umwandlungswirkungsgrad, Leistung und Leistungsverlust von bis zu 24 Leistungseingängen ermitteln. 

 

 

 

 

 

 

Overview:

This comprehensive training module covers the following topics:

  • Introduction & Product Familiarization
  • Basic Setup, System & Wiring Configurations
  • Basic and Advanced Analysis Features
Overview:
Although WTViewer is not officially supported under the Linux environment, users have successfully done so using WINE (flavor of Linux) via RS232. For connectivity to WT210/WT230, WTViewer requires that the meter be set ...
Overview:
Yes, you can use DL Term with the WT1800 using an Ethernet (VXI-11) or USB connection.
Overview:
The part numbers for the black current knobs and pads (studder) is listed below: A9105ZG: Black Current Knob Set of 2 B9292GX: Pad (Studder) Set of 10
Overview:
The AC Power Input in all Yokogawa instruments is designed as a 3-pin connection (one of which is a GND pin). In some parts of the world, PCs are sold with AC power cables that are 2-pin. Often times this means the ...
Overview:
THE WT1800 and WT500 STORE function can only be used to record NUMERIC data.   The WT1600 and WT3000 STORE function can be used to record both NUMERIC and WAVEFORM data.
Overview:
Yes, the AUX inputs on the WT1800 can be used in the Math functions.   For example, if you wanted to measure a DC bus input using the AUX inputs (input elements not connected), you would scale one of the AUX inputs to ...
Overview:
The WT1800 and WT3000 series digital power analyzer offer two calculation methods, Type1 and Type3, for apparent and reactive power.  Type1:The WT will first calculate the RMS voltage Urms, current Irms, and active ...
Overview:
The following product tutorial guides have been created for the WT and PZ Series Power Meter and Analyzer instruments and are available for download. Each tutorial contains quick and easy steps to help you get started ...
Overview:
The following may be causing the problem. 5V may have occurred during rating. Check the range setting again. DA output error can affect the values when the input is smaller than the rating. Have you checked the error ...
Overview:
The input terminals on all Yokogawa power meteras are located on the rear panel. This takes into account safety when handling the measuring instrument.    The signal input to the power meter normally carries high ...
Overview:
This is to prevent an open current circuit. Among non-Japanese power meters, there are products that also use safety terminals for current terminals. Safety terminals can be said to be safe because the terminal is not ...
Overview:
A quick and simple way of accessing the measurement data from a CSV file saved by the WT1800 is to use the MATLAB import wizard. In MATLAB, simply click on File > Import Data.... You can also use the MATLAB built-in ...
Overview:
To use USB interface on the WT500 and WT1800 from NI LabVIEW environment, you will need to use the USB driver from National Instruments. This USB driver is usually installed when you install NI-VISA and is called the ...
Overview:
To measure inrush current on the WT1800, you will need to define and use the IPPEAKMAX() user defined function in combination with the Max Hold feature. A complete tutorial with instrument settings and how-to procedures ...
Overview:
The WT1800 allows you the ability to create and load your own custom display for special application needs. You will not only be able to generate your own custom background but you will be able to change the displayed ...
Overview:
In the manual IM-WT1801-01EN, the following sentences are written. Fundamental Measurement ConditionsAll the settings for the fundamental measurement conditions for high speed data capturing are the same as those for ...
Overview:

To programmatically read all 500 harmonic orders measurement values, please use the ":NUMERIC:LIST" command set. The maximum number of items for the :NUMERIC:LIST:VALUE? command is 64.  However, 1 LIST ITEM can ...

Overview:
 You can not use LabVIEW and WTviewer to communicate with the PC using same USB driver. The USB driver for LabVIEW and the USB driver for WTviewer is different. Yokogawa's YKMUSB driver is used by WTviewer ...
Overview:
There are several items you will need to check and verify to solve this issue. Verify the GP-IB connectionSome instruments have a D/A output connector located next to the GP-IB connector. There have been some ...
Overview:
This could be caused by any of the following: Is there any crosstalk (especially around the 2nd order)? Are there any effects of CMRR (especially around the 2nd order)? Is the location of measurement immediately next ...
Overview:
The difference in measurement values can be attributed to the difference in calculation methods for normal mode and harmonic mode.   The voltage, current, and power in normal mode are displayed as the total of the ...
Overview:
The peak value and crest factor may be unstable if they have not been captured accurately. If the peak value is not stable, neither will the crest factor be stable. The cause is the difficulty in capturing the narrow ...
Overview:
Output function: HArWhen the default output item is set to 1, the printout time for up to the 50th order is about 116 seconds. The printout time for up to the 25th order is about 75 seconds. Output function: HArWhen the ...
Overview:
The waveform may actually not be a pure sine wave. Even though a 50/60 Hz sine wave is expected, the following factors may be involved: The waveform is slightly distorted (harmonic components are mixed in) Small ...
Overview:
Check the "Sync Source" and zero cross filter (frequency filter) settings. For the WT3000, "Sync Source" setting is irrelevant if the data update rate is 250 ms, 500 ms, 1 s, or 2 s. Sync Source SettingIn principle, if ...
Overview:
Check for differences in the specifications or features of the instruments. For values that do not match when inputting a 50/60 sine wave Check whether the value is within the specifications (error) of each power ...
Overview:
The measurement intervals of the measured I/O data must overlap exactly. Check the sync source setting. For example, route the input to a three-phase device under measurement to input elements 1-3 on the power meter, ...
Overview:
Check for differences in the specifications or features of the instruments. For values that do not match when inputting a 50/60 sine wave Check whether the value is within the specifications (error) of each power ...
Overview:
 In the case of three-phase three-wire, or 3V3A wiring, the power, power factor, and phase angle of each input element do not match because it is the line to line voltage that is measured.   Please download and refer ...
Overview:
In the three-phase three-wire, or 3V3A wiring scheme, the phase angle of voltage between each input element is 60 degrees because it is the line to line voltage that is measured. Please download and refer to the ...
Overview:
In the three-phase three-wire, or 3V3A wiring scheme, the phase angle of voltage and current input to each input differs from that of the actual load because it is the line to line voltage that is measured.  In ...
Overview:
This is due to measurement and calculation error, or differences in calculation methods.   On the WT, the three-phase apparent power (ΣS) equation is calculated under the assumption of a balanced condition (the ...
Overview:
When measuring input signals of distorted waves, signals that are DC-offset or signals that include superimposed harmonic components, will result in different values for power factor and phase angle than those expected ...
Overview:
The WTViewer Save Setting feature will only save the setting information of the WTViewer. The Save Setting feature will NOT save the setting information of the instrument. The saved file for the WT500, WT1800 or ...
Overview:
Check the Synch Source and Frequency Filter settings When a single-phase signal being measured fluctuates around power factor of 1.Slight fluctuations in the measured values of voltage, current, and power can cause a ...

Product Overviews

Suchen Sie mehr Informationen über unsere Mitarbeiter, Technologie oder Lösungen?


Ihr Kontakt zu uns
 
Oben