701920 500 MHz Aktiver Differenztastkopf

Da die Signale immer schneller und die Versorgungsspannungen immer niedriger werden, erfolgt die Signalübertragung zunehmend mit Hilfe von störunempfindlichen differenziellen Signalen. Allerdings verfügen Oszilloskope normalerweise nur über unsymmetrische Eingänge, so dass zur Beobachtung von differentiellen Signalen zwei separate Eingänge sowie zusätzliche Berechnungen notwendig sind. Mit den meisten Oszilloskopen ist außerdem keine Triggerung bei berechneten Signalen möglich, so dass hierfür eines der differentiellen Signale genutzt werden muss. Mit Hilfe unseres differentiellen Tastkopfs lässt sich ein differenzielles Signal mit einer Bandbreite von 500 MHz mit nur einem unsymmetrischen Oszilloskop-Eingang beobachten.



Waveform observation on an oscilloscope  
Signalbeobachtung mit dem Oszilloskop
   
 Relationship between frequency and input voltage derating    
Dämpfung der Eingangsspannung in
Abhängigkeit von der Frequenz
   
Kataloge & Broschüren
Bedienungsanleitungen

Suchen Sie mehr Informationen über unsere Mitarbeiter, Technologie oder Lösungen?


Ihr Kontakt zu uns
 
Oben