Can I Transfer Data Files From the SL1000 While Recording is in Progress?

The SL1000 is capable of transferring previous data sets/files while streaming is still in progress through the File Divide feature. When the SL1000 starts recording, it opens a new file and starts logging data. If the first file reaches the 2GB size limit, the SL1000 automatically creates a second file and begins logging data onto the second file.  Files that have been automatically divided when a recording file size exceeds 2 GB cannot be transferred until the recording of all divided files is finished. To close the second file and open a new file, you will need to click on the Divide Recording button. The previous data sets (first and second file) will then be available for transfer onto the PC without interrupting the data logging process. Transferring data does not cause any slowdown in data acquisition on the SL1000 and you do not need to stop data acquisition to transfer data.

Click the Divide Recording button or choose Divide Recording from the Acquisition menu to save measured data being recorded to divided files.

To divide files that have been recorded, perform the following procedures:
  1. Click on Utility » File Utility
  2. Click on the File Divide tab
  3. Select the Files to Divide
  4. Select Divide Mode to Equal Division or Clipping
  5. Set Divide Unit to Time or No. of Points
    If you select Time, proceed to step 6. Otherwise, proceed to step 9.
  6. Set First Data to First Data, Timed (if Time was selected in step 5), or No. of Points (if No. of Points was selected in step 5). If you select First Data, proceed to step 8. If you select Timed of No. of Points, proceed to step 7.
  7. Set the file division start time (if Time was selected in step 5) or the number of points for dividing files (if No. of Points was selected in step 5).
  8. Set the record length unit to Day, Hour, Minute, or Second (if Time was selected in step 5) or Points (if No. of Points was selected in step 5). Then, set the record length.
  9. Click Browse and select the save destination, and then click OK.
  10. Click Execute to divide the files.

Note:

  • You cannot record to divided files during synchronous operation.
  • You cannot download files that have been automatically divided when a recording file size exceeds 2 GB until the recording of all divided files is finished.  

Related Products & Solutions

SL1000 Schnelles Datenerfassungssystem

SL1000 ScopeCorder Schnelles Datenerfassungssystem 

Bis zu 16 bzw. 128 Kanäle - Der SL1000 ist ein modulares Datenerfassungssystem, das keine Kompromisse erfordert und das außerordentlich schnelle Datenerfassungs- bzw. Übertragungs- und Speichermöglichkeiten bietet. Die Konfiguration und Betrachtung der Messung erfolgt über einen PC mit spezieller Software. Das Gerät ist durch die Rack-Bauweise ideal für den Einsatz in Prüfständen geeignet. 
  • 8 Steckplätze für 13 unterschiedliche Eingangsmodule  
  • Bis zu sieben weitere SL1000 synchronisieren für bis zu 128 Kanäle

Datenerfassungsprodukte

Die Datenerfassungssysteme von Yokogawa bieten Ihnen höchste Flexibilität und Leistungsfähigkeit zur Messung, Anzeige, Speicherung und sogar zur Auslösung unterschiedlichster physikalischer oder elektrischer Phänomene.

Oszilloskope

Erstklassige Digital-Oszilloskope von Yokogawa: Die Digital-Oszilloskope zeichnen sich durch eine hohe Abtastrate und eine große Auswahl von Bandbreiten aus und eignen sich für einen Einsatz im Design und der Entwicklung von elektronischen Bauteilen und Geräten. Die ScopeCorder kombinieren die Vorteile sowohl von einem Digital-Oszilloskop, als auch von einem mehrkanaligen Datenrecorder.

Schnelle Datenerfassungssysteme

Die Hochgeschwindigkeits-Datenerfassungssysteme von Yokogawa bieten eine höchste Isolierung, Auflösung, Abtastrate und Speichertiefe, mit unabhängiger Hardware pro Kanal und einfacher zu verwendender Software.

ScopeCorder & Transienten-Rekorder

Unser Transienten-Rekorder ist eine flexible und leistungsfähige mehrkanalige Test- und Messlösung, welche die Vorteile von einem sehr präzisen Oszilloskop und einem konventionellen Datenrecorder kombiniert. Herausragend ist der modulare Aufbau mit meist galvanisch getrennten Eingangskanälen, die schnelle Abtastrate und hohe Auflösung von 12- bis 16-Bit. Funktionen für einen kombinierten Betrieb von Oszilloskop und Recorder sowie der History-Speicher komplettieren die Vielfalt der Applikationsanwendungen.

 
Oben