Neues Leistungsmodul mit integrierter Stromversorgung für externe Sensorik sowie ein Firmwareupgrade für den preisgekrönten WT5000 Präzisions-Leistunsanalysator von Yokogawa.

Amersfoort, the Netherlands                 Yokogawa Europe/ TM/PR/003/2021

08. April 2021

Neues Produkt
 

Neues Leistungsmodul mit integrierter Stromversorgung für externe Sensorik sowie ein Firmwareupgrade für den preisgekrönten WT5000 Präzisions-Leistunsanalysator von Yokogawa.

 

Der WT5000 verfügt jetzt über eine integrierte Stromversorgung für Nullfluss-Stromwandler und Stromzangen. Dies ermöglicht höhere Präzision, höhere Störfestigkeit, einen einfacheren Messaufbau, sowie Platzersparnis im Prüfschrank.

 

  • Der WT5000 verfügt jetzt über eine integrierte Stromversorgung für Nullfluss-Stromwandler und Stromzangen. Dies ermöglicht höhere Präzision, höhere Störfestigkeit, einen einfacheren Messaufbau, sowie Platzersparnis im Prüfschrank.
     
  • Die neue, kostenfreie Firmware unterstützt jetzt schnellere Messintervalle beim Rohdaten-Streaming und auch bei der breitbandigen Messung. 
  • Verbesserte Menüführung und Darstellung.

 

Yokogawa hat für seinen WT5000 Präzisions-Leistungsanalysator ein neues Leistungsmodul mit integrierter Stromwandler-Versorgung, das sogenannte Sensormodul, sowie ein kostenfreies Firmwareupgrade mit neuen Funktionen auf den Markt gebracht. Mit diesen Erweiterungen sollen Unternehmen noch besser unterstützt werden, die Performance in der Forschung & Entwicklung, aber auch bei der Evaluierung von elektrischen Komponenten weiter zu steigern. Beispielsweise im Bereich der Elektromobilität oder bei Systemen für Solar- und Windkaftanlagen.

Das neue Sensormodul ermöglicht dabei durch die integrierten Netzteile im WT5000 die direkte Stromversorgung von Nullfluss-Stromwandlern oder Stromzangen und macht damit externe Wandler-/Sensorversorgungen überflüssig. Messaufbauten werden dadurch deutlich einfacher, denn für die Strommessung wird jetzt lediglich der Stromwandler und ein Verbindungskabel benötigt. Durch die eingesparte externe Versorgung bleibt zudem mehr Platz im Prüfschrank.

Bei den Verbindungskabeln zwischen Stromwandler und Leistungsanalysator kann der Anwender zwischen 2,5 m, 3 m, 5 m, 10 m und 20 m Kabellänge frei wählen. Gerade bei Messaufbauten oder auch in Prüfständen, bei denen der Leistungsanalysator nicht direkt neben dem Prüfling angeordnet werden kann, genießt der Anwender damit eine hohe Flexiblität. Gleichzeitig kann auch der Empfehlung, Verbindungskabel so kurz wie möglich zu halten, durch die verschiendenen Kabellängen bestmöglich gefolgt werden.

Darüber hinaus bietet das Sensormodul eine höhere Messgenauigkeit und auch die Störfestigkeit ist besser, da durch die integrierte Bauweise von der Abschirmung des WT5000 mit profitiert wird. Gerade kleine Stromsignale können somit noch präziser gemessen werden. Ein Schritt-für-Schritt Navigationsmenü führt den Anwender durch die Konfiguration des Sensormoduls und ermöglicht den einfachen und schnellen Einsatz der externen Sensorik.

Auch die Firmware des WT5000 wurde weiterentwickelt. Während dem Rohdaten-Streaming kann der Anwender jetzt aus mehreren Messintervallen zwischen 50 ms und 1 s frei wählen. Bisher wurde bei der Rohdatenaufzeichnung die Update Rate fest auf 1 Sekunde eingestellt, was bedeutete, dass in der zeitsynchronen breitbandigen Messung alle elektrischen Parameter, wie bspw. Leistungen, Effektiv-Spannungen und -Ströme über einen Zeitraum von einer Sekunde berechnet wurden. Mit der neuen Firmware profitiert der Anwender jetzt auch während dem Rohdaten-Streaming von der Möglichkeit, aus mehreren Messintervallen für die breitbandige Messung wählen zu können und somit einen noch besseren Einblick in das Verhalten des Prüflings bei dynamischen Vorgängen zu erhalten.
 

Ein weiteres Highlight ist auch das neue 10 ms Messintervall um schnelle, dynamische Vorgänge noch besser zu erfassen.

Außerdem wurde das Konfigurationsmenü zur Einstellung der Amplituden- und Phasenkorrektur (Deskew) für Stromwandler verbessert, sodass die Konfiguration der Sensorik nun noch einfacher funktioniert. Auch an der Messdaten-Darstellung am Bildschirm des WT5000 ist gearbeitet worden. Diese bietet jetzt durch bspw. Einbinden von eigenen Bildern und Texten die Möglichkeit die Anzeige noch benutzerdefinierter zu gestalten.  

Der WT5000 Präzisions-Leistungsanalysatoren von Yokogawa vereint die weltweit höchste Messgenauigkeit von ± 0,03 % mit hoher Stabilität, Störfestigkeit und Flexibilität. Kombiniert mit der Vielseitigkeit von Einsteckmodulen, werden die heutigen Messanforderungen der Entwickler von energieeffizienten Systemen umfassend erfüllt.

"Der WT5000, das Flaggschiff unserer Leistungsanalysatoren der WT-Serie, ist jetzt noch vorteilhafter und leistungsfähiger für Unternehmen, die im Rahmen ihrer Entwicklungsarbeit Leistungs- und Wirkungsgradanalysen durchführen", erklärt Terry Marrinan, VP Global Marketing. "Mit der neuen Firmware können Ingenieure Kurvenformen detaillierter erfassen und mit den daraus gewonnenen Erkenntnissen ihre Produktdesigns weiter optimieren."

"Im Einklang mit den Sustainable Development Goals [SDGs] der Vereinten Nationen besteht ein immer größerer Bedarf, die Umwelt zu schützen und umweltfreundliche Energielösungen zu entwickeln", erklärt Kelvin Hagebeuk, Marketing Manager bei Yokogawa T&M Europa. "Die erweiterte Funktionalität unseres WT5000 Präzisions-Leistungsanalysator stellt sicher, dass unsere Kunden die Leistung elektronischer Geräte, die in Elektrofahrzeugen und erneuerbaren Energiesystemen eingesetzt werden, maximieren können."

Weitere Informationen zu den neuen Funktionen des WT5000 Präzisions-Leistungsanalysator erhalten Sie unter:
tmi.yokogawa.com/de/wt5000

 

 

 

Über Yokogawa Test & Messtechnik

 

Yokogawa entwickelt seit 100 Jahren Messlösungen und stellt den Forschungs- und Entwicklungsteams seit dieser Zeit stets geeignete Werkzeuge für ihre Test- und Mess-Herausforderungen zur Verfügung. Das Unternehmen gehört zu den Pionieren im Bereich der genauen Leistungsmessung und ist heute Marktführer bei digitalen Leistungsanalysatoren.

Die Messgeräte von Yokogawa sind bekannt für eine hohe Präzision und eine sehr lange produktive Nutzungsdauer, die weit über die vergleichbarer Geräte hinausgeht. Nach Ansicht von Yokogawa sind präzise und effektive Messungen eine wichtige Voraussetzung für erfolgreiche Innovationen. Das Unternehmen konzentriert daher seine Forschung und Entwicklung auf die Bereitstellung von Werkzeugen, mit denen die Forscher und Ingenieure große und kleine Herausforderungen meistern können.

Yokogawa ist stolz auf seinen Ruf für höchste Qualität, sowohl bei den Produkten als auch bei Kundenservice und Beratung. Oft werden neue Funktionen auf Grund spezieller Kundenanforderungen hinzugefügt, wodurch sich Messstrategien selbst für anspruchsvollste Aufgaben realisieren lassen.

Da das Unternehmen an seinem europäischen Hauptsitz in den Niederlanden ein eigenes nach ISO17025 akkreditiertes Kalibrierlabor mit entsprechenden Standards unterhält, kann Yokogawa eine garantierte Genauigkeit und Präzision für seine Instrumente auf höchstem Niveau gewährleisten. Dieses Labor kann weltweit als einzige industrielle Einrichtung (d.h. nicht-staatliche oder nationale), eine akkreditierte, rückführbare Leistungskalibrierung von Leistungsmessgeräten für Frequenzen bis zu 100 kHz anbieten. Die ISO17025 Akkreditierung zeigt die herausragende, internationale Kompetenz des Labors.

 

Über Yokogawa
Yokogawa wurde 1915 gegründet und beschäftigt sich mit weitreichenden Aktivitäten in den Bereichen Messung, Automatisierung und Information. Das Geschäftsfeld Industrieautomatisierung bietet wichtige Produkte, Dienstleistungen und Lösungen für eine Vielzahl von Prozessindustrien, in den Bereichen Öl, Chemie, Erdgas, Energie, Eisen und Stahl sowie Zellstoff und Papier. Mit dem innovativen Geschäftsfeld Life Sciences will das Unternehmen die Produktivität in der gesamten Wertschöpfungs-kette der Pharma- und Lebensmittelindustrie primär verbessern. Die Geschäftsbereiche Test- und Messtechnik-, Aviation- und Andere liefern weiter wichtige Instrumente und Messgeräte mit branchenführender Präzision und Zuverlässigkeit. Yokogawa kooperiert mit seinen Kunden über ein globales Netzwerk von 113 Unternehmen in 60 Ländern und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 3,6 Milliarden US-Dollar. Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte www.yokogawa.com.

  

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Kelvin Hagebeuk
Marketing Manager - Test & Measurement
Yokogawa Europe BV
Euroweg 2
3825 HD Amersfoort
The Netherlands

 

Tel: +31 (0) 88 464 1803
Email:  kelvin.hagebeuk@nl.yokogawa.com

 

http://tmi.yokogawa.com/eu/

Wolfgang Gleißner
Leiter Marketing & Support
Yokogawa Deutschland GmbH
Test- und Messtechnik
Gewerbestr. 17
82211 Herrsching
GERMANY
 

Tel.: +49 (0) 8152 9310-0
Email: wolfgang.gleissner@de.yokogawa.com

 

http://tmi.yokogawa.com/de

 

image(2)

Related Products & Solutions

WT5000 - Präzisions-Leistungsanalysator

Der Präzisions-Leistungsanalysator WT5000 definiert die neue Referenz in der Leistungsmesstechnik mit einer aktuell weltweit höchsten Grundgenauigkeit von ± (0,01 % des Messwerts + 0,02 % des Effektivwert-Messbereichs). Jedes erdenkliche Anwenderszenario wird durch die modulare Bauweise (Self-Service) sowie durch die mögliche Kaskadierung realisiert: bis zu 28 Leistungsmesskanäle plus 16 Motoreingänge gewährleisten vollumfängliche Messungen. Die neue „Digital Parallelpfad-Technologie“, wie auch die Harmonischen-Analyse (bis zur 500. Ordnung) runden den Leistungsumfang ab.

 
Oben