Voll unter Kontrolle - Energieverbrauch bei Elektrowerkzeugen und Leuchten messen

Details einer LED-Lampe (© Foto: www.shutterstock.com)

Bei Lampen und Leuchten ist der Energieverbrauch eine maßgebliche Produkteigenschaft, die regelmäßig überprüft werden muss. Bei dem Unternehmen Globus Fachmärkte kommt hierbei ein Leistungsmessgerät von Yokogawa zum Einsatz.


Das Unternehmen Globus Fachmärkte, mit Hauptsitz im saarländischen Völklingen, betreibt derzeit insgesamt 91 Baumärkte, davon 81 Globus Baumärkte und 10 Hela Profi Zentren sowie einen eigenen Online-Shop. Mit über 8.600 Mitarbeitern und einem Umsatz von mehr als 1,7 Milliarden Euro gehört das Unternehmen zu den namhaften Baumärkten der Do-it-yourself-Branche.

Da die Produktqualität, Sicherheit und der Umweltschutz für die Globus Fachmärkte eine wichtige Rolle spielen, müssen die Lieferanten sehr strenge Qualitätsstandards erfüllen. Die Einhaltung dieser Standards wird regelmäßig überprüft.

Bei einem Produktsortiment von über 60.000 Artikeln keine einfache Aufgabe. Hierzu verfügt das Unternehmen Globus Fachmärkte an seinem Hauptsitz in Völklingen über eine eigene Qualitätssicherungsabteilung, die bei den Prüfungen zusätzlich von einer Reihe externer Prüflabore unterstützt wird. Da ein Teil des Produktsortiments selbst importiert wird, unterhält das Unternehmen seit einigen Jahren auch ein Büro in Asien. Eine der Hauptaufgaben besteht darin, vor dem Versand der Produkte eine entsprechende Zahl von Stichproben aus den jeweiligen Produktionslosen zu entnehmen und diese zur weiteren Untersuchung nach Deutschland zu senden. Nur wenn die Überprüfung erfolgreich abgeschlossen wird, darf die Charge verschifft werden. Die Prüfung umfasst nicht nur die Qualität, Sicherheit und Gebrauchstauglichkeit, sondern ebenso formelle Kriterien wie CE-Kennzeichnung, Bedienungsanleitung und Verpackung. Hinzu kommt eine Untersuchung auf gefährliche Inhaltsstoffe. Die Prüfergebnisse werden in einem detaillierten Bericht dokumentiert und 10 Jahre archiviert. Auch die Prüfmuster kommen für einige Monate in ein spezielles Zwischenlager, so dass die Prüfungen jederzeit nachvollziehbar sind. Bei neu eingeführten Produkten erfolgt vorab eine umfangreiche Erstmusterprüfung. Die Exklusivmarken bzw. Eigenmarken von den Globus Fachmärkten unterliegen sogar noch strengeren Qualitätskontrollen. Die Qualitätssicherungsabteilung führt außerdem unangekündigte Besuche in den Herstellerwerken durch. Dabei kontrollieren die Mitarbeiter unter anderem Kriterien wie Arbeitsschutz, Arbeitsbedingungen, Kinderarbeit sowie die Einhaltung der einschlägigen Sozial- und Umweltstandards.

Rückläufer im Blick

Um Fehlerhäufungen im aktuellen Produktsortiment zeitnah erkennen zu können, erhält die Qualitätssicherungsabteilung wöchentlich eine Liste der in allen Baumärkten von den Kunden zurückgegeben Produkten und der Garantierückläufer. Bei Auffälligkeiten werden die betreffenden Erzeugnisse umgehend erneut geprüft. Bei schwerwiegenden Fällen kann die Qualitätssicherung den infrage kommenden Artikel praktisch sofort an den Kassen sperren lassen und dadurch einen weiteren Verkauf unmittelbar unterbinden. Da alle Produkte mit einer EAN (European Article Number) und einer Ordernummer gekennzeichnet sind, lässt sich jedes Teil eindeutig einer Produktionscharge zuordnen und somit Serienfehler schnell auf bestimmte Fertigungslose eingrenzen.

Eigenes Qualitätssicherungslabor

Einige der Prüfungen kann die Qualitätssicherungsabteilung am Standort Völklingen selbst durchführen, alles andere wird an entsprechend spezialisierte Prüflabore weitergegeben. Die Palette der Untersuchungen ist riesig und reicht von mechanischen Prüfungen über chemische Analysen bis hin zu elektrischen Tests. Zu den selbst durchgeführten Kontrollen gehören beispielsweise die Messung der Leistungsaufnahme von Lampen (Leuchtmittel) und Leuchten im Standby-Modus und in verschiedenen Betriebsarten. „Wir haben hierfür bereits seit mehreren Jahren ein Leistungsmessgerät im Einsatz. Allerdings ermöglicht dieses, besonders bei den kleinen Leistungen im Standby-Betrieb von LED-Leuchten, keine ausreichend genauen Messungen“, erklärt Hilarius Müller, Leiter der Qualitätssicherungsabteilung der Globus Fachmärkte. „Ein Dienstleister hat uns dann das Leistungsmessgerät WT310E von Yokogawa empfohlen. Damit können wir nun alle notwendigen Messungen schnell und zuverlässig mit der erforderlichen Genauigkeit ausführen.“

Hilarius Müller (rechts) und Michael Müller-Wachter (Yokogawa) bei der Messung des Energieverbrauchs einer LED-Deckenleuchte mit dem WT310E.

Hilarius Müller (rechts) und Michael Müller-Wachter (Yokogawa)
bei der Messung des Energieverbrauchs einer LED-Deckenleuchte mit dem WT310E.

Lampen und Leuchten dürfen seit einigen Jahren im Einzelhandel nur noch mit EU-Energielabel präsentiert und verkauft werden. Das Label muss Angaben zur Energieeffizienzklasse und zum Energieverbrauch in kWh/1000 Stunden enthalten. Auch der Energieverbrauch im Standby-Modus ist zu messen. Hier fließen in der Regel kleine Ströme von wenigen Milliampere. Andererseits wird das WT310E auch für Messungen an Akkuschraubern und anderen Elektrowerkzeugen verwendet, wo die Stromaufnahme bei mehreren zig Ampere iegt. „Bei den Leistungsmessungen benötigen wir sowohl bei Gleich- als auch bei Wechselspannung in einem relativ großen Messbereich eine hohe Genauigkeit“, meint Hilarius Müller. „Beim WT310E ist das alles kein Problem.“

„Der WT310E ist für uns die ideale Lösung
für schnelle und genaue Leistungsmessungen.“

Moderne Leuchten enthalten als Leuchtmittel heute fast nur noch LEDs und verfügen teilweise über zusätzliche Funktionen wie Funksteuerung, Dimmer oder Farbwechsel. Gegenüber Leuchten mit den bisher verwendeten Glüh- oder Halogenlampen muss deshalb auch eine Leistungsmessung im Standby-Betrieb durchgeführt werden. Hier liegt die Leistungsaufnahme meist in der Größenordnung von weniger als 1 Watt. Zusätzlich rückt die Lumenmessung immer mehr in den Fokus. Um hier sicherzustellen, dass die Lumenangaben auch stimmen, werden die Lampen und Leuchten in einer Ulbrichtkugel bei einem externen Prüfdienstleister gemessen.

Bei den mit Akku betriebenen Elektrowerkzeugen gibt es teilweise sehr große Leistungsunterschiede im Standby-Betrieb der Ladegeräte. Auch hier kommt das Leistungsmessgerät von Yokogawa zum Einsatz.

Am Netzteil eines Akkuschraubers wird die Leistungsaufnahme sowohl beim Laden des Akkus als auch bei vollgeladenem Akku überprüft.

Am Netzteil eines Akkuschraubers wird die Leistungsaufnahme
sowohl beim Laden des Akkus als auch bei vollgeladenem Akku überprüft.

Die Angaben in der Produktbeschreibung dürfen nur gering von den gemessenen Werten abweichen, da sonst eine Beanstandung durch die Gewerbeaufsicht droht. Diese führt im Zuge der Marktüberwachung stichprobenartige Prüfungen durch und überwacht, ob die auf dem Markt angebotenen Produkte die bestehenden Rechtsvorschriften, insbesondere das Produktsicherheitsgesetz, einhalten. Werden diese nicht eingehalten, dann kann die Behörde beispielsweise den Verkauf der betreffenden Artikel kostenpflichtig untersagen.

 

Globus Fachmärkte GmbH & Co. KG
Völklingen/Deutschland
www.globus-fachmaerkte.de

Download Yokogawa Test & Messtechnik Magazin - Heft 48

Branchen

Related Products & Solutions

WT300E Digitale Leistungsmessgeräte

Die kompakten Leistungsmessgeräte der Serie WT300E zeichnen sich durch eine Grundgenauigkeit von 0,1 % des Messwerts + 0,05 % des Messbereichs aus und sind ideal für die Messung des Stromverbrauchs von elektrischen Geräten sowie für Untersuchungen in den Bereichen Energieeffizienz und Energieeinsparung geeignet.

 
Oben