Yokogawa stellt das DLM5000 vor - Mixed-Signal-Oszilloskop der nächsten Generation

Herrsching, Deutschland                 Yokogawa Europe/TM/PR/German/005/2020

31. August 2020

Neues Produkt
 

Yokogawa stellt das Mixed-Signal-Oszilloskop der nächsten Generation vor.


Das neue DLM5000 verfügt über bis zu acht analoge Kanäle sowie einer Synchronisationsmöglichkeit und bietet somit die höchste Flexibilität in der Kanalanzahl.

 

Mit dem DLM5000 stellt Yokogawa die neue Generation der MSOs vor und erweitert dadurch das bestehende Produktportfolio.

Mit neu gestalteter Hardware bietet das DLM5000 wesentliche Verbesserungen in Bezug auf die Performance und Bedienbarkeit. Die Abtastrate wurde im Vergleich zum Vorgängermodell DLM4000 auf 2,5 GS/s verdoppelt. Zur Auswahl stehen ein 4- und 8-Kanal Modell mit Bandbreiten von 350 MHz und 500 MHz.

Mit seiner Flexibilität erfüllt das DLM5000 die hohen Anforderungen bei Messungen in Bereichen wie Mechatronik, Leistungselektronik, der Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Eisenbahn und der Unterhaltungselektronik.

Das DLM5000 ist ideal geeignet für die Entwicklung leistungsstarker und intelligenter Leistungshalbleitertechnologien, die in modernen Elektrofahrzeugen, Motorsteuerungen und energieeffizienten elektronischen Bauteilen eingesetzt werden.

Anwender aus diesen Bereichen profitieren von der Flexibilität von bis zu acht analogen Kanälen und 32-Bit digitalen Eingängen, den zusätzlichen Mathematik-Kanälen, der optionalen seriellen Bus-Analyse und zahlreichen weiteren Analysefunktionen.

Eine hohe Kanalanzahl ist der wesentliche Vorteil bei der Entwicklung effizienter und zuverlässiger Elektromotoren. Basierend auf modernen Wechselrichtern erfordert die Entwicklung von Motoren eine mehrkanalige Messung mit hoher Abtastrate. Diese Messherausforderungen benötigen häufig mehr als vier Kanäle, weshalb das DLM5000 bis zu acht analoge Kanäle bietet um heutigen Ingenieuren das passende Werkzeug dafür bereitzustellen.

Das DLM5000 ist darüber hinaus passend für den Einsatz bei der Entwicklung von elektronischen Steuergeräten (ECUs) für Mechatronik-Systeme. Bei diesen Anwendungen müssen zahlreiche analoge, digitale und serielle Signale gemessen werden. Mit seinen acht analoge Kanälen und den bis zu 32-Bit digitalen Eingängen (16-Bit Standard / plus 16-Bit optional) und der gleichzeitigen Möglichkeit Protokollanalysen durchzuführen, beschleunigt das DLM5000 die Entwicklung, wenn bspw. vier Kanäle nicht ausreichen.

Um noch mehr Informationen über das Verhalten elektronischer Systeme zu erhalten, ermöglicht die neue Funktion DLMsync, die in Kürze verfügbar sein wird, die Synchronisation von zwei DLM5000 Modellen. Über nur ein spezielles Kabel erfolgt die Takt- und Trigger-Synchronisation der beiden Geräte und erweitert die Kanalzahl auf bis 16 analoge (8 + 8) und 64 digitale Kanäle. Alternativ kann auch eine Misch-Konfiguration von 4- und 8-Kanal Modellen erfolgen und so eine Synchronisation für die Messung von 4 + 4 = 8 Kanälen oder 4 + 8 = 12 Kanälen bereitstellen.

Das DLM5000 verfügt über ein geringes Eigenrauschen, umfangreiche Spannungsbereiche und einer Vielzahl von Echtzeit-Tiefpassfiltern pro Kanal um eine hohe Signaltreue zu gewährleisten.

Ein weiteres Entwicklungsziel war die Benutzerfreundlichkeit für das DLM5000. Es bietet einen großen und reaktionsschnellen 12,1-Zoll-Touchscreen, der einen guten Überblick über die Messkanäle ermöglicht, auch wenn zusätzlich noch Mathematik-Kanäle dargestellt oder bspw. der Zoombereich aktiviert ist. Neben dem Touchscreen stellt das DLM5000 zusätzlich die konventionellen Bedien- und Drehknöpfe bereit, um dem Anwender die Auswahl beider Bedienkonzepte zu bieten.

Der große Speicher des DLM5000 ermöglicht ein gutes Daten-Handling. Mit dem leistungsstarken History-Speicher werden automatisch bis zu 100.000 zuvor erfasste Messungen abgelegt. Gerade bei Signalen, bei denen keine Triggerbedingung greift, bietet die History-Funktion die Erfassung und Analyse selten auftretender Signalformen. Anschließend können die Signale einzeln, überlagert oder in einer Liste mit Zeitstempel angezeigt werden. Zur Analyse stehen Cursor-Messungen, Berechnungen oder statistische Betrachtungen von Parameterwerten zur Verfügung. Weiterhin ist das schnelle Auffinden der gewünschten Signalform in den vielen erfassten Messungen über eine Such- oder Abspielfunktion gewährleistet.

Terry Marrinan, Vizepräsident Vertrieb & Marketing Yokogawa Europa und Südostasien sagt: „Mit seinen acht analogen Kanälen und der Möglichkeit sich mit einem weiteren DLM5000 zu synchronisieren, setzt das neue 8- Kanal Oszilloskop einen neuen Maßstab in Bezug auf die Messflexibilität. Durch die große Anzahl von Messdaten, die für die Evaluierung von Wechselrichtern, Motoren und mechatronischen Systemen benötigt werden, resultiert der Bedarf an mehr Messkanälen. Das DLM5000 von Yokogawa erfüllt die Anforderungen der heutigen Entwicklungsingenieure und bietet ihnen die Funktionen, die sie zur Analyse tausender erfasster Signale benötigen. “

Mit unterschiedlichen Options-Paketen (/F01 bis /F05) für die serielle Busanalyse wie UART, I2C, SPI, CAN, CAN FD, LIN, SENT, CXPI und FlexRay stellt das DLM5000 dedizierte Trigger-Funktionen und eine Echtzeit-Dekodierung zur Verfügung. Es können bis zu vier unterschiedliche Busse mit verschiedenen Geschwindigkeiten gleichzeitig analysiert und individuell in zwei Zoom-Fenstern oder als Analyse-Listen angezeigt werden. Anhand der intelligenten Auto Setup Funktion für die seriellen Busse wird bspw. die Bitrate und die Triggerschwelle automatisch erkannt und ermöglicht dem Anwender somit einen schnellen und einfachen Messeinstieg.

Für detaillierte Informationen über das DLM5000 Mixed-Signal-Oszilloskop besuchen Sie unsere Webseite: https://tmi.yokogawa.com/de/solutions/products/oscilloscopes/digital-and-mixed-signal-oscilloscopes/dlm5000-mso-series/

 

 

 

Über Yokogawa Test & Messtechnik

 

Yokogawa entwickelt seit 100 Jahren Messlösungen und stellt den Forschungs- und Entwicklungsteams seit dieser Zeit stets geeignete Werkzeuge für ihre Test- und Mess-Herausforderungen zur Verfügung. Das Unternehmen gehört zu den Pionieren im Bereich der genauen Leistungsmessung und ist heute Marktführer bei digitalen Leistungsanalysatoren.

Die Messgeräte von Yokogawa sind bekannt für eine hohe Präzision und eine sehr lange produktive Nutzungsdauer, die weit über die vergleichbarer Geräte hinausgeht. Nach Ansicht von Yokogawa sind präzise und effektive Messungen eine wichtige Voraussetzung für erfolgreiche Innovationen. Das Unternehmen konzentriert daher seine Forschung und Entwicklung auf die Bereitstellung von Werkzeugen, mit denen die Forscher und Ingenieure große und kleine Herausforderungen meistern können.

Yokogawa ist stolz auf seinen Ruf für höchste Qualität, sowohl bei den Produkten als auch bei Kundenservice und Beratung. Oft werden neue Funktionen auf Grund spezieller Kundenanforderungen hinzugefügt, wodurch sich Messstrategien selbst für anspruchsvollste Aufgaben realisieren lassen.

Da das Unternehmen an seinem europäischen Hauptsitz in den Niederlanden ein eigenes nach ISO17025 akkreditiertes Kalibrierlabor mit entsprechenden Standards unterhält, kann Yokogawa eine garantierte Genauigkeit und Präzision für seine Instrumente auf höchstem Niveau gewährleisten. Dieses Labor kann weltweit als einzige industrielle Einrichtung (d.h. nicht-staatliche oder nationale), eine akkreditierte, rückführbare Leistungskalibrierung von Leistungsmessgeräten für Frequenzen bis zu 100 kHz anbieten. Die ISO17025 Akkreditierung zeigt die herausragende, internationale Kompetenz des Labors.

 

Über Yokogawa
Yokogawa wurde 1915 gegründet und beschäftigt sich mit weitreichenden Aktivitäten in den Bereichen Messung, Automatisierung und Information. Das Geschäftsfeld Industrieautomatisierung bietet wichtige Produkte, Dienstleistungen und Lösungen für eine Vielzahl von Prozessindustrien, in den Bereichen Öl, Chemie, Erdgas, Energie, Eisen und Stahl sowie Zellstoff und Papier. Mit dem innovativen Geschäftsfeld Life Sciences will das Unternehmen die Produktivität in der gesamten Wertschöpfungs-kette der Pharma- und Lebensmittelindustrie primär verbessern. Die Geschäftsbereiche Test- und Messtechnik-, Aviation- und Andere liefern weiter wichtige Instrumente und Messgeräte mit branchenführender Präzision und Zuverlässigkeit. Yokogawa kooperiert mit seinen Kunden über ein globales Netzwerk von 113 Unternehmen in 60 Ländern und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 3,6 Milliarden US-Dollar. Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte www.yokogawa.com.

  

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Kelvin Hagebeuk
Marketing Manager - Test & Measurement
Yokogawa Europe BV
Euroweg 2
3825 HD Amersfoort
The Netherlands

 

Tel: +31 (0) 88 464 1803
Email:  kelvin.hagebeuk@nl.yokogawa.com

 

http://tmi.yokogawa.com/eu/

Wolfgang Gleißner
Leiter Marketing & Support
Yokogawa Deutschland GmbH
Test- und Messtechnik
Gewerbestr. 17
82211 Herrsching
GERMANY
 

Tel.: +49 (0) 8152 9310-0
Email: wolfgang.gleissner@de.yokogawa.com

 

http://tmi.yokogawa.com/de

 

image(2)

Related Products & Solutions

Digital- und Mixed-Signal-Oszilloskope

Unsere erstklassigen Oszilloskope umfassen die Serien DLM3000 und DLM4000 mit 2 oder 4 bzw. 8 analogen Eingangskanälen und 8- bzw. bis zu 24-Bit Logik-Eingang. Beide Geräteserien sind ideal für Test- und Debugging-Anwendungen in den Bereichen embedded Systeme, Automotive, Leistungselektronik und Mechatronik geeignet. Die umfangreichen Analyse-Funktionen ermöglichen es dem Kunden, für jeden Bereich von der Entwicklung, Validierung bis hin zum Prüfprozess eine passende Lösung anzubieten.

 
Oben