Zwei neue Eingangsmodule erweitern die Messmöglichkeiten des ScopeCorders DL850/DL850V

Neue Eingangsmodule erweitern die Messmöglichkeiten des ScopeCorders DL850V von Yokogawa bei Straßen- und Schienenfahrzeugen

ScopeCorder Input Module

Ein neues CAN- und LIN-Bus-Überwachungsmodul, ein 16-kanaliges Temperatur/Spannungsmodul und eine neue Option zur DC-Stromversorgung steigen die Messmöglichkeiten bei Fahrzeugtests mit dem ScopeCorder DL850V (Vehicle Edition) in Bezug auf die Kanalanzahl, unterschiedlicher Messgrößen und dem mobilen Einsatz.
Das CAN- und LIN-Bus-Überwachungsmodul interpretiert CAN- und LIN-Protokolle, überwacht die Kommunikationsdaten auf diesen Bussen und zeigt die Daten in Form von Messkurven auf dem Bildschirm des ScopeCorders DL850V an. Anstelle des Digitalcodes (hexadezimal oder numerisch) kann der Anwender die Zielsignale mithilfe der CAN DBC oder LIN LDF Definitionsdateien zuordnen und überwachen. Mit dem DL850V und dem neuen CAN-LIN-Eingangsmodul sind Messungen noch zeiteffizienter durchführbar, da ein Ingenieur das Bus-Signal dekodieren und die Information über physikalische Daten wie Motortemperatur, Raddrehzahl und Verzögerung abfragen und mit den Daten von realen Sensoren vergleichen kann.
Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.

Neues 16-kanaliges Temperatur-Eingangsmodul erweitert die Messmöglichkeiten des ScopeCorders DL850 von Yokogawa

Die vielfältige Auswahl, der für den ScopeCorder der Serie DL850 von Yokogawa erhältlichen Eingangsmodule zur Messung elektrischer und physikalischer Größen, wurde um ein neues 16-kanaliges Temperatur/Spannungs-Modul erweitert.
Das neue Modul ergänzt den Leistungsumfang des ScopeCorders DL850 zum Prüfen elektromechanischer Größen durch seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten für Applikationen, bei denen Parameter wie Spannung und Strom gleichzeitig mit weiteren Messgrößen, wie z.B. Temperaturen, gemessen werden sollen.
Das Vielkanal-Eingangsmodul erfordert zusätzlich eine Scanner-Box, mit der bis zu 16 Messgrößen ermittelt werden. Beispielsweise können somit Temperaturschwankungen oder Erwärmungen an Bauteilen in Zusammenhang mit Druck und Dehnung gleichzeitig am Gerät überwacht werden. Wird der ScopeCorder auf allen 8 Steckplätzen mit dem neuen Eingangsmodul konfiguriert, lässt sich eine Messeinrichtung mit bis zu 128 Kanälen realisieren, die für beliebige Aufgaben in Forschung und Entwicklung, Service oder Wartung geeignet ist. Zu typischen Applikationen gehören Prüfungen an elektrischen Haushaltsgeräten, Wechselrichtern und elektrischen Antrieben.
Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.

 
Oben