WT3000 Präzisions-Leistungsanalysator (EINGESTELLT)

Hinweis: Dieses Produkt wurde eingestellt 01.03.16. See this replacement product:

Der WT3000 ist die ideale Messlösung für Anwendungen wie für die Messung des Wirkungsgrads in der Entwicklung von Wechselrichtern, Motorsteuerungen, Beleuchtungssystemen und elektronischen Vorschaltgeräten, unterbrechungsfreien Stromversorgungen (UPS), Flugzeug-Leistungselektronik, sowie für den Test von Transformatoren und anderer Leistungselektronik.
Neue Firmware (Version 5.03) erlaubt MPPT Funktionalität - dynamische Messungen in Echtzeit für Solar- und Windenergie-Anwendungen.
Kostenloser Download unter „Firmware"

Mit einer Grundgenauigkeit bei Leistungsmessungen von ±0,02% vom Messwert, einer Messbandbreite von DC bzw. 0,1 Hz-1 MHz und bis zu vier Eingangselementen bietet das WT3000 eine höchste Messgenauigkeit beim I/O-Wirkungsgrad.

  • Grundgenauigkeit: 0,01 % vom Messwert
  • Grundgenauigkeit Leistungsbereich: 0,02 % vom Messwert
  • 2A Stromeingang
  • Gute Ablesbarkeit durch großes 8,4'' LCD sowie LED-Bereichsanzeige
  • Simultane Messungen mit 2 Geräten (8 Leistungseingänge)
  • Speicher-Funktion: 50 ms Datenspeicherungsintervall
  • Schnittstellen: GP-IB, Ethernet, RS-232 und USB
  • Fortschrittliche Berechnungsfunktionen: Signalberechnung, FFT-Analyse, Speicherung der Signalabtastdaten.
  • IEC61000-3-2 und IEC61000-3-12: Messung von Oberschwingungen  Update!
  • IEC61000-3-3 und IEC61000-3-11: Messung von Spannungsschwankungen / Flicker

Höhere Genauigkeit. Höhere Bandbreite. Höhere Funktionalität.

  • Der WT3000 ist eine innovative Messlösung, die höchste Messgenauigkeit mit speziellen Funktionen kombiniert.*
  • Der große 8,4'' LCD-Bildschirm und die LED-Bereichsanzeige gewährleisten eine gute Ablesbarkeit und eine einfach Bedienung des Systems.

*Im Vergleich zum Yokogawa WT2000

Haben Sie auch solche Probleme oder Fragen?

  • Bei der Optimierung des Wirkungsgrads eines sehr leistungsfähigen Motors sind die Verbesserungen erst nach sehr genauen Messungen erkennbar..
  • Bei Leistungsmessungen und bei einer Messung der Stromversorgungsqualität ist Messeffizienz nicht besonders gut.
  • Sie messen Spannungen normalerweise mittels der Mittelwerte und fragen sich, ob dies wirklich der beste Ansatz ist
    .
*Antworten zu diesen Fragen finden Sie auf den Anwendungsseiten.

Effizientere Leistungsmessungen

Bei der Entwicklung des WT3000 hat sich Yokogawa auf die Verbesserung der Effizienz in zwei grundlegenden Bereichen konzentriert. Ein Ziel war es sehr genaue sowie simultane Messungen des Wirkungsgrads eines Testobjekts zu ermöglichen. Das andere Ziel war die Untersuchungseffizienz zu verbessern, indem sich simultane Leistungsuntersuchungen und Tests einfacher und schneller durchführen lassen.

Innovationen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit der Messtechnik;

Der Yokogawa WT2000 ist bei den Anwendern sehr beliebt und wird auf Grund der hohen Präzision und ausgezeichneten Stabilität als sehr zuverlässig angesehen. Der WT3000 basiert auf einem Messsystem, das die Messtechnik des WT2000 und anderer Modelle der WT-Serie kombiniert. Mit dem WT3000 konnten die grundlegenden Leistungsdaten weiter verbessert und somit eine noch höhere Funktionalität und Zuverlässigkeit erreicht werden. Wir sind überzeugt, dass die Anwender diese Verbesserungen im Bereich der Leistungs- und Wirkungsgradmessungen dank unserer neu entwickelten Leistungsregelverfahren schätzen werden.

Verschiedene externe Schnittstellen

Wt3pccard


Der WT3000 ist das erste Modell der WT-Serie, das standardmäßig mit einem PC Card-Steckplatz (ATA Flash Karte) ausgestattet ist. Diese Schnittstelle ermöglicht eine schnelle Datenspeicherung, so dass die Datenverarbeitungszeit reduziert werden kann. Der WT3000 enthält außerdem standardmäßig eine GP-IB-Schnittstelle. Außerdem sind eine serielle Schnittstelle (RS-232), ein Ethernet-Anschluss und ein USB-Port als Optionen verfügbar. Durch diese Auswahl an Schnittstellen stehen dem Anwender jeweils optimal geeignete Schnittstellen für unterschiedlichste Anlagen, Medien und Netzumgebungen zur Verfügung.

 

 

 

 

Der genaueste Leistungsanalysator von Yokogawa

Der WT3000 bietet die höchste Präzision aller Leistungsanalysatoren der WT-Serie von Yokogawa. Die Modelle der WT-Serie wurden speziell im Hinblick auf unterschiedlichste Anforderungen entwickelt. Die Serie WT200 zeichnet sich durch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis aus und ist ein Standardgerät für alle Entwicklungsbereiche. Der WT1600 ermöglicht eine Darstellung der Messdaten auf unterschiedlichste Arten, beispielsweise als Zahlenwerte, Liniendiagramm oder Trendanzeige.

Wt3pyramid

Auswahl des am besten geeigneten Modells für Ihre Messanforderungen

Standardversion

  • Hohe Genauigkeit und großer Frequenzbereich
    Grundgenauigkeit bei Leistungsmessungen
    ±(0,02% vom Messwert + 0,04 % vom Bereich)
    Frequenzbereich
    DC; 0,1 Hz bis 1 MHz

  • Kleiner Leistungsfaktor-Messfehler
    Leistungsfaktor-Messfehler bei cosø=0
    0,03 % von S
    S ist der Messwert der Scheinleistung
    ø ist der Phasenwinkel zwischen Spannung und Strom

  • Strommessbereich
    Direkteingang
    0,5/1/2/5/10/20/30 [A] oder 5/10/20/50/100/200/500 [mA], 1/2, [A]
    *Modelle mit Eingangselementen, die Stromsensoren mit Stromausgang unterstützen sind in Planung

  • Externer Eingang
    50m/100m/200m/500m/1/2/5/10 [V]*
  • Spannungsbereich
    15/30/60/100/150/300/600/1000 [V]*
    * Spannungsbereich und Strombereich für Scheitelfaktor 3
    o 1000 [Veff] Kontinuierliche maximale Gleichtaktspannung (50/60 Hz)
    o Daten-Aktualisierungsrate: 50 ms bis 20 s
    o Effektiver Eingangsbereich: 1 % bis 130 %
    o Gleichzeitige Messung mit 2 Einheiten
    o Standardmäßiger PC Card-Steckplatz

Motor-Version

  • Berechnung von Motor- und Gesamt-Wirkungsgrad
    Zusätzlich zu den Funktionen der Standardausführung verfügt das neue Modell über leistungsfähige Funktionen für die Untersuchung von Motoren/Wechselrichtern
  • Spannungs-, Strom- und Leistungsmessung mit Drehmoment- und Geschwindigkeitseingang
    Messung des Ausgangssignals von Drehmoment- und Geschwindigkeitssensoren (Analog- oder Impulsausgang) und Berechnung von Drehmoment, Umdrehungsgeschwindigkeit, mechanischer Leistung, synchroner Geschwindigkeit, Schlupf, Motorwirkungsgrad und Gesamtwirkungsgrad mit einem einzigen Gerät.
Tm Wt3000 04

Rückseite

Wt3rear Panel

 

 

 

 

Standardfunktionen Optionale Funktionen
  1. Spannungseingang
  2. Eingang für externen Stromsensor
  3. Direkter Stromeingang
  4. GP-IB Port
  5. BNC-Steckverbinder für synchronisierte Messungen mit zwei Systemen
  1. Serieller Port (RS-232) (Option/C2) oder USB-Port (Option/C12)
  2. Ethernet-Schnittstelle (100BASE-TX/10BASE-T) (Option/C7)
  3. VGA-Schnittstelle (Option/V1)
  4. D/A-Ausgang (Option/DA)
  5. Drehmoment- und Geschwindigkeitseingang (Motorversion)

 

 

Merkmale

 

Beispiele zu den Grundfunktionen des WT3000 verdeutlichen die hohe Genauigkeit und ausgezeichnete Stabilität

Wt3graphWt3graph2Wt3graph3Wt3graph4 

Unterstützt Scheitelfaktor 6

Der Scheitelfaktor ist das Verhältnis von Scheitelwert und Effektivwert eines Signals.
Wt3crestfactor
Wt3crest2

  Zur Überprüfung des messbaren Scheitelfaktors unserer Leistungsmessinstrumente nutzen Sie bitte die folgende Gleichung.

Wt3crest3

* Dabei muss der Scheitelwert des gemessenen Signales kleiner oder gleich dem maximal erlaubten kontinuierlichen Eingangswert sein

* Der Scheitelfaktor eines Leistungsmessers gibt an um das wievielfache der Eingangsspitzenwert den Eingangsnennwert übersteigen darf. Es können damit also auch Signale gemessen werden, deren Scheitelfaktor größer als der spezifizierte Scheitelfaktor des Instrumentes ist (der standardmäßige Scheitelfaktor des jeweiligen Eingangs). Hierzu wird ein Messbereich einstellt, der für das zu messende Signal relativ groß ist. Wenn zum Beispiel CF = 3 eingestellt ist, sind CF5 oder höhere Messungen möglich, solange der Messwert (RMS) höchstens 60 % oder weniger des Messbereichs erreicht. Auch sind bei einer Einstellung von CF = 3 Messungen von CF = 300 bei sehr kleinem Eingangssignal (1 % des Messbereichs) möglich.

 Speicher-Funktion (Standard beim WT3000) 

Spannung, Strom, Leistung und andere gemessene Daten können in dem etwa 30 Megabyte großen internen Speicher des Geräts abgelegt werden. Diese Daten können im Binär- oder ASCII-Format auf einer PC-Karte oder einem USB Speicher abgespeichert werden*.

* Der USB-Port (für Peripheriegeräte) entspricht der /C5-Option.


Wt3store1 

Die Messwerte können entsprechend dem Daten-Aktualisierungsintervall gespeichert werden. Es lassen sich nur die erwünschten Messwerte speichern und somit Speicher sparen.

 

Wt3store2

 

 

Im ASCII-Format abgespeicherte Dateien können in universellen Anwendungen wie Excel geöffnet werden und lassen sich somit in Form von Diagrammen darstellen.

* Bitte beachten Sie, dass im Binär-Format abgespeicherte Daten nur mit spezieller Software von Yokogawa geändert werden können

 

.

Wt3store3
Excel Beispiel

 

WT3000 Steuerung: einfach zu bedienen, einfach abzulesen

Der WT3000 wurde speziell im Hinblick auf benutzerfreundliche Funktionen und Bedienelemente entwickelt, um dem Anwender eine einfachere Bereichs- und Parametereinstellung zu ermöglichen

  •  Bereichseinstellung über direkte Tasteneingabe
  •  Intuitive Steuerung mittels Cursor-Tasten
  • Anwender-definierte Anzeige-Voreinstellungen
  • Verschiedene Anzeigeformate
  • 50 ms Daten-Aktualisierungsintervall; Kompensationsfunktionen
  • Verschiedene Integrationsfunktionen: Anwender-definierte Funktion, Wirkungsgrad-Berechnungsfunktion.

Bereichseinstellung über direkte Tasteneingabe

 Einfachere Bereichseinstellung 

Die Bereichsanzeige des WT3000 erfolgt über eine grüne Siebensegment-LED, so dass der eingestellte Bereich auf einen Blick sichtbar ist. Der Bereich lässt sich mit Aufwärts- und Abwärts-Pfeiltasten einfach umschalten. Wt3range

Intuitive Steuerung mittels Cursor-Tasten 

Einfachere Cursor-Navigation und numerische Einstellungen
Mit Hilfe der Cursor-Tasten lässt sich der Bildschirm-Cursor in vier unterschiedlichen Richtungen bewegen, somit ist die Einstellung des Skalierungsfaktor und anderer Parameter einfach und intuitiv möglich.
 
Wt3cursor

Anwender-definierte Anzeige-Voreinstellungen

 Einfache Einstellung der bei den jeweiligen Experimenten darzustellenden Daten

Wt3itempg

Der WT3000 verfügt über neun Voreinstellungen (Item Pages) zur Anzeige von Messwerten. Nachdem die jeweils auf einer Seite darzustellenden Messparameter definiert wurden, kann sehr einfach zwischen den verschiedenen angezeigten Parametergruppen umschaltet werden. Zum Beispiel vereinfachen die folgenden Einstellungen die Umschaltung und den Vergleich von Daten:

Seite 1: Spannung, Strom, Wirkleistung und Frequenz für Eingangselement 1
Seite 2: Spannung, Strom, Wirkleistung und Frequenz für Eingangselement 2
Seite 3: Spannungen für die Eingangselemente 1, 2, 3 und 4
Seite 4: Ströme für die Eingangselemente 1, 2, 3 und 4
Seite 5: Leistung für die Eingangselemente 1, 2, 3 und 4

Verschiedene Anzeigeformate

 Formate zur Darstellung des Signalverlaufs sowie von numerischen Werten

Der WT3000 kann Eingangssignale nicht nur als numerische Werte, sondern auch grafisch anzeigen. Dies bedeutet, dass keine separater Waveform-Analyzer benötigt wird, um einen Signalverlauf zu überprüfen. 1
Außerdem ermöglicht die optionale erweiterte Berechnungsfunktion eine Darstellung von Vektoren und Balkendiagrammen, was eine besserte visuelle Präsentation erlaubt. Das Informations-Display zeigt gleichzeitig den Spannungsbereich, Strombereich, Filter und Skalierungsfaktor an, was die Überprüfung der jeweiligen Einstellungen vereinfacht
.

1 Signalverläufe bis ungefähr 10 kHz können genau angezeigt werden.

2 Modell 760302, 760303 und 760304. Erfordert die optionale erweiterte Berechnungsfunktion (/G6)

Wt3dispform

50 ms Daten-Aktualisierungsintervall

Schnelle Messungen zur Erfassung kurzzeitiger Datenveränderungen 

Die schnelle Aktualisierung erlaubt eine genaue Erfassung auch kurzzeitiger Veränderungen des Messobjekts.

* Der WT3000 kann je nach Daten-Aktualisierungsintervall zwischen zwei unterschiedlichen Berechnungssystemen umschalten. Siehe weiter unten für Details.

Kompensations-Funktionen

Für eine erhöhte Messgenauigkeit

Der WT3000 verfügt über Kompensationsfunktionen für hochpräzise Messungen. Mit diesen Funktionen lassen sich durch das Instrumente verursachte Verluste ausgleichen, die auf die interne Impedanz des Leistungsmessers, sowie auf die Verluste der Verkabelung bei Messungen mit zwei Leistungsmessern zurückzuführen sind. Die folgenden Kompensationsfunktionen stehen zum Ausgleich von durch die Instrumente verursachten Verlusten zur Verfügung:

  • Wirkungsgrad-Kompensation: Diese Funktion erlaubt eine Kompensation der durch das Instrument verursachten Verluste bei der Wirkungsgradberechnung.
  • Leitungs-Kompensation: Diese Funktion kompensiert die durch die Verkabelung der Instrumente verursachten Verluste.

Bei der Durchführung von Messungen mit zwei Leistungsmessern in einem Drehstromnetz ohne Nullleiter können Fehler auftreten, wenn ein Stromfluss zum Mittelleiter erfolgt (oder bei Leckströmen). Der WT3000 verfügt über eine Funktion zur Kompensation solcher Fehler. Wenn diese Messungen mit zwei Leistungsmessern ausgeführt werden (erfordert eine Messung mit Drehstrom-Verdrahtung ohne Nullleiter (3V3A)), wird der durch den Mittelleiter fließende Strom berechnet und ein entsprechender Korrekturwert bei der Leistungsmessung berücksichtigt (erfordert /DT-Option). Dies verbessert die Genauigkeit der Leistungsmessungen.

Anwender-definierte Funktion

Eine Möglichkeit, um Anwender-definierte Messparameter hinzuzufügen

 Bis zu zwanzig Anwender-definierte Formeln lassen sich im WT3000 speichern. Diese Gleichungen können zur Berechnung verschiedener Parameter, wie der mittleren Wirkleistung, genutzt werden (siehe "Verschiedene Integrationsfunktionen" unten). 

Wirkungsgrad-Berechnungsfunktion

Eine einfachere Möglichkeit zur Eingabe von Formeln für die Wirkungsgradberechnung

 Diese Funktion kann verwendet werden, um bis zu vier Formeln für die Wirkungsgradberechnung zu definieren.

Verschiedene Integrationsfunktionen

Integration von Scheinleistung und Blindleistung

  • Wirkleistung, Strom, Scheinleistung, Blindleistung
    Neben den in früheren Modellen enthaltenen Funktionen zur Integration der Wirkleistung (WP) und des Stroms (q), verfügt der WT3000 nun auch über eine neue Integrationsfunktion für die Scheinleistung (WS) und die Blindleistung (WQ).
  • Ein großer effektiver Eingangsbereich für eine hochgenaue Integration
    Der WT3000 verfügt über einen großen effektiven Eingangsbereich von 1 % bis 130 % des Messbereichs. Dies ermöglicht genauere Integrationsmessungen bei Stromwerten, die großen Änderungen unterworfen sind, wie bei sehr hohen Strömen bis hin zu sehr kleinen Strömen im Standby-Modus.
  • Mittlere Wirkleistung (Verwendung von Anwender-definierten Einstellungen)
    Auch die durchschnittliche Wirkleistung kann über ein Integrationsintervall berechnet werden. Diese Funktion ist hilfreich, um die verbrauchte Leistung von intermittierend arbeitenden Geräten zu ermitteln, bei denen der Leistungswert schwankt.

 

Wt3aap

Durch eine große Auswahl von optionalen Funktionen sind selbst komplexe Leistungsuntersuchungen einfach durchführbar.
Beim Kauf eines WT3000 von Yokogawa können Sie nur die Optionen auswählen, die Sie auch benötigen. Dieser Ansatz ermöglicht eine maximale Leistung bei minimalen Kosten.

Erweiterte Berechnungsfunktion (/G6 Option)

Die erweiterten Berechnungsfunktionen (/G6-Option) erlauben die Messung von Oberschwingungen mit großer Bandbreite, IEC konforme Oberschwingungsmessungen (erfordert die Harmonic Measurement Software), FFT-Berechnungen, Signalberechnungsfunktionen und die Speicherung von Signalmesswerten.

Modus zur Messung von Oberschwingungen mit großer Bandbreite
Messung von Oberschwingungen im Frequenzbereich von 0,1 Hz - 2,6 kHz

Ermöglicht die Messung von Oberschwingungen mit einer großen Bandbreite. Unterstützt die Messung von Oberschwingungen über die entsprechende Messfunktion im normalen Messmodus hinaus. Diese Option ermöglicht eine Oberschwingungsanalyse von Signalen mit einem Basisfrequenzbereich von 0,1 Hz-2,6 kHz (*1). Es sind Messungen bis zur 50. Ordnung der Grundfrequenz 1 kHz möglich. (*2)

*1 0,1-10 Hz mit externem Abtasttakt.
*2 Messung von Oberschwingungen bis zur 20. Ordnung im Bereich von 1 kHz bis 2,6 kHz.

 

Messfunktion für Oberschwingungen
Entspricht der Messfunktion für Oberschwingungen /G5

Diese Funktion ermöglicht eine simultane Messung der Grundfrequenz und der Oberschwingungen, was mit den bisherigen Yokogawa-Modellen nicht möglich war. Da mit dem WT3000 gleichzeitig und ohne Umschaltung des Modus die Spannung und der Strom sowie der Klirrfaktor und die Grundfrequenz überwacht werden kann, ermöglicht dies eine genauere und effizientere Messung der Stromversorgungsqualität, der Grundfrequenz der Motorspannung und anderer Faktoren.
 

Modus zur Messung von Oberschwingungen gemäß IEC
Durchführung von Tests gemäß internationaler Standards.

Der Modus zur Messung von Oberschwingungen gemäß IEC entspricht den Anforderungen hinsichtlich der Fensterbreite des neuesten IEC Oberschwingungs-Standards (10 Zyklen bei 50 Hz und 12 Zyklen bei 60 Hz). Auch erlaubt dieser Modus dem Anwender die Verwendung der Software zur Messung von Oberschwingungen 761922 für Tests gemäß IEC 61000-3-2 und IEC61000-3-12.

* Diese Modi können nicht gleichzeitig benutzt werden.

 

FFT Berechnungsmodus
Erlaubt eine detailliertere Frequenzanalyse als mit dem Modus zur Messung von Oberschwingungen.

Zwei FFT-Berechnungen können gleichzeitig mit den Signaldaten der gemessenen Spannung und des Stroms ausgeführt werden. Es ist eine FFT-Auflösung von 1 Hz oder 10 Hz möglich. Die FFT-Analyse ist bis 100 kHz möglich.
 

Modus für Signalberechnungen
Direkte Überwachung von Leistungssignalen.

Bis zu zwei Signalberechnungen und andere Signalberechnungs-Funktionen können gleichzeitig genutzt werden. Durch die Erstellung einer Formel, die Spannungs- und Strommesswerte miteinander multipliziert, kann das Leistungssignal sofort auf Bildschirm betrachtet werden. Die Daten von Signalberechnungen können im CSV- oder WVF-Format abgespeichert werden.
 

Funktion zur Speicherung von Signalmesswerten
Speicherung von detaillierten Signaldaten zur weiteren Auswertung.

Alle erfassten Spannungs- und Strommessdaten (200 kS/s), berechneten Signalformen, und FFT-Berechnungen können gespeichert werden. Die Speicherung ist im CSV- oder WVF-Format, sowie auf PC-Karte oder USB-Speicher möglich (/C5-Option).
 

Delta-Berechnung (/DT) 

Überprüfung der Phasenspannung bei der Messung der Außenleiterspannung

Diese Funktion erlaubt die Berechnung der einzelnen Phasenspannungen aus der Netzspannung in einem 3 Phasen/3 Leiter-System (3P3W). Die Spannung zwischen den Phasen R-S kann in einem System mit Hilfe einer Messung nach der 3 Phasen/3 Leiter-Methode ermittelt werden (mittels zwei Elementen). Dies ist hilfreich, wenn die Phasenspannung in Motoren und anderen Testobjekten (DUT) ohne Nullleiter bestimmt werden soll. Die Außenleiterspannung und der Phasenstrom (Messung äquivalent zu 3V3A) kann in Systemen mit einer 3 Phasen/3 Leiter-Konfiguration (mittels zwei Elementen) nicht gemessenen sondern nur geschätzt werden.  Wt3delta

Zusätzliche Frequenzmessung (/FQ) 

Überprüfung der Frequenzen aller Eingänge

Neben der standardmäßigen Frequenzmessung auf zwei Kanälen ist eine Option für eine Frequenzmessung auf sechs Kanälen verfügbar. Diese Option erlaubt eine Frequenzmessung von Spannung und Strom auf allen acht Kanälen, wenn die Eingangselemente 1 bis 4 installiert sind. Dies ist notwendig, wenn gleichzeitig die Spannung und die Stromfrequenz der I/Os des Instruments, sowie die Spannung und die Stromfrequenzen mehrerer Testobjekte gemessen werden sollen. 

D/A-Ausgang (/DA) 

Ausgabe der Messwerte als analoge Signale an andere Geräte
 

  • 20 Kanäle
    Messwerte können als ±5V-5V DC-Spannungen über den D/A-Ausgang auf der Rückseite ausgegeben werden. Gemessene Parameter können auf bis zu zwanzig Kanälen gleichzeitig ausgegeben werden. Sogar mit vier installierten Eingangselementen, können bis zu fünf Arten von Daten pro Element zum D/A-Ausgang gesendet werden.
  • D/A Zoom
    Normalerweise gibt die D/A-Ausgangsfunktion abhängig vom Messbereich eine auf den Bereich von -5V bis 5V*skalierte DC-Spannung aus. Aus diesem Grund lassen sich Schwankungen in einem beinahe konstanten Signal nicht beobachten, wenn der D/A-Ausgang so eingestellt ist, dass er beim Nennwert des Messbereichs auf ±5V geht. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn eine 100V Messungsspannung im Bereich von ±3V schwankt.
    Der WT3000 verfügt über eine D/A-Zoom-Funktion, um solche Probleme zu lösen. Mit dieser Funktion kann jeder Eingangssignal-Bereich auf ein D/A-Ausgangssignal zwischen -5V und 5V* als oberer und unterer Bereich skaliert werden. Damit steht eine Art Vergrößerungsfunktion für Schwankungen des Eingangssignals zur Beobachtung mit einem Recorder oder Logger zur Verfügung.
* Der Bereich ist bei einigen Funktionen, wie der Frequenzmessung, auf 0V bis 5V beschränkt

Integrierter Drucker(/B5)

Grafikausgabe auf Knopfdruck
Der optionale eingebaute Drucker wird auf der Vorderseite des WT3000 installiert, so dass eine einfache Nutzung auch bei einem Einbau des WT3000 in einem Rack gewährleistet ist. Der Drucker kann zur Ausgabe von Daten und Signalverläufen genutzt werden. Wt3printer
Automatische Druckfunktion

Die Auto Print-Funktion erlaubt die Einstellung eines Zeitintervalls in dem Messwerte automatisch auf dem eingebauten Drucker ausgegeben werden. Es kann auch eine Anfangs- und Stoppzeit eingestellt werden, um Daten über einem bestimmten Zeitraum aufzuzeichnen. Zudem lässt sich einstellen, dass nur bestimmte Messwerte gedruckt werden. 

VGA-Ausgang (/V1) 

Video-Ausgang zur Darstellung auf einem größeren Bildschirm
Der VGA-Anschluss kann genutzt werden, um Zahlenwerte und Signale auf einem größeren externen Monitor anzusehen. Diese Möglichkeit ist hilfreich, wenn gleichzeitig große Datenmengen auf einem gesonderten Bildschirm oder Daten an einem anderen Ort überprüft werden sollen.

Serielle Schnittstelle (RS-232) (/C2) 

USB Port für Peripheriegeräte (/C5 Option) 

Der WT kann mit einem USB-Port für Peripheriegeräte mit Typ-A-Steckverbinder ausgestattet werden. Die verschiedenen im Hauptgerät gespeicherten Daten, wie Spannung, Strom und Leistung, können im Binär- oder ASCII-Format auf einem Peripheriegerät, wie einem USB-Stick, abgelegt werden. Zudem kann auch eine Tastatur für eine einfachere Eingabe von Anwender-definierten mathematischen Formeln angeschlossen werden. Wt3usb

USB-Port zur Verbindung mit einem PC (/C12 Option) 

Der USB-Port (Typ-B-Steckverbinder) an der Rückseite des WT3000 erlaubt eine Datenkommunikation mit einem PC¹. In Verbindung mit den Kommunikationsfunktionen von WTViewer (Modell 760122, wird separat verkauft) können auch Instrumente mit dieser installierten Option für eine Datenerfassung über USB² genutzt werden.

  1. Für die USB Kommunikation wird ein USB-Treiber benötigt. Ein USB-Treiber kann von unserer Website heruntergeladen werden.
  2. Das USB-Kabel zur Verbindung mit einem PC ist nicht enthalten.

* USB steht für Universal Serial Bus. USB ist ein Standard, der speziell für die Verbindung zu verschiedenen PC-Peripheriegeräten und anderen Geräten über einen einheitlichen Kommunikationsmechanismus entwickelt wurde. 

Ethernet-Kommunikationsfunktion (/C7 Option) 

Die Option ist konform zu 100BASE-TX und 10BASE-T und erlaubt einen Datenaustausch per Kommunikation. Die Option unterstützt Dateitransfers über FTP-Server, sowie über FTP-Client (Netzlaufwerke), LPR-Client (Netzwerkdrucker) und E-Mail (SMTP-Client) Funktionen.
* Der WT3000 hat keine eingebaute Festplatte. Die FTP-Server-Funktion ist verfügbar, wenn eine PC Card oder ein USB-Speicher eingesteckt oder eine Verbindung mit einem PC hergestellt wird.

Wt3enet 

Cycle-by-cycle Funktion (/CC) 

Bei instabilen Daten, beispielsweise bei mit miteinander verbundenen Systemen oder der Untersuchung von Motoren*, müssen unter gewissen Umständen rasch sich verändernde Phänomene erfasst werden (wie Lastschwankungen in einem Motor). Diese Aufgaben lassen sich effektiv mit der Cycle-by-Cycle-Funktion lösen. Diese Funktion führt die Messungen von Parametern wie Spannung, Strom und Wirkleistung für jeden Zyklus aus und listet dann die Daten auf dem Bildschirm entsprechend dem zeitlichen Ablauf auf. Bis zu 3000 Daten (Messwerte von Signalen von 0,1 Hz bis 1000 Hz) können in CSV-Format abgespeichert werden.
* Erfordert die Motorversion (-MV) 
Wt3cc
Beispiel einer Berechnung mit der Cycle-by-Cycle-Funktion

Wt3motoreval

 

Flicker-Messung (/FL) 

Diese Funktion ermöglicht die Messung von Spannungsschwankungen/Flicker gemäß EN61000-3-3 und IEC61000-3-11. Es lassen sich relative Änderungen der Arbeitsspannung, die maximale relative Spannungsänderung (dmax), die relative Spannungsänderungszeit (dt), kurzfristige Flickerwerte (Pst) und langfristige Flickerwerte (Plt) messen. Die anfänglichen Grenzwerte für die individuellen Parameter werden in Übereinstimmung mit dem IEC-Standard gesetzt.

 

IEC61000-3-2 Ed2.2:2004, IEC61000-3-12, JIS C 31000-3-2:2005
(Erweiterte Berechnungsfunktion /G6 und Software zum Test der Standard- Übereinstimmung)
IEC61000-3-3 Ed1.1 :2002, IEC61000-3-11
(Spannungsschwankung/Flickermessung, mit der /FL-Option)

        Wt3flicker1 

Unterstützung für einen Test gemäß der Standards IEC und JIS

Modell Beschreibung
760301 WT3000 Modell mit 1 Eingangselement
760302 WT3000 Modell mit 2 Eingangselementen
760303 WT3000 Modell mit 3 Eingangselementen
760304 WT3000 Modell mit 4 Eingangselementen

B9284LK Externes Sensorkabel

Für eine Verbindung des externen Eingangs des WT3000 mit dem Stromsensor.
Länge: 50cm

366924 BNC Kabel

Ein 1 m langes BNC-BNC-Kabel (366924)

B9316FX

Druckerpapier-Rolle
Thermo-Papier (10 m) für WT1600, WT3000 - 1 Rolle

758917 Messleitungs-Set

Ein Set mit 0,8 m langen roten und schwarzen Messleitungen für den Einsatz in Kombination mit einem Paar optionaler Krokodilklemmen 758922 oder 758929.

758921 Kabelschuh-Adapter

Kabelschuh-Adapter für den Anschluss eines 4 mm Bananensteckers. Das Set enthält einen schwarzen und einen roten Kabelschuh
1000 Vrms-CAT II.

758922 Kleine Krokodilklemmen

Spezifiziert für 300 V. Passt zu den Messleitungen 758917. Paarweise erhältlich.

758923 Sicherheitsanschluss-Set

Sicherheitsanschluss-Set

758924 Zwischenstecker

Passt zwischen BNC und Bananenstecker-Kupplung

758929 Große Krokodilklemmen

Spezifiziert für 300 V. Passt zu den Messleitungen 758917. Paarweise erhältlich.

701961 Deluxe-Laborwagen

Deluxe-Laborwagen mit einstellbarer Regalaufteilung.

701960 Kompakter Laborwagen

Kompakter Laborwagen.

701962 Universeller Laborwagen

Universeller Laborwagen mit Rollen.

751535-E4 Rack mounting kit

RACK MOUNTING KIT For an EIA-compliant Single-housing Rack

751535-J4 Rack mounting kit

RACK MOUNTING KIT For an JIS-compliant Single-housing Rack

Overview:
"Error(Code:846): Attempted to start integration while measurement of peak overflow was in progress"The following error code will appear if Peak Over has occurred and you attempt to start integration. The WT3000 has two ...
Overview:
The WTViewer Save Setting feature will only save the setting information of the WTViewer. The Save Setting feature will NOT save the setting information of the instrument. The saved file for the WT500, WT1800 or ...
Overview:
The AC Power Input in all Yokogawa instruments is designed as a 3-pin connection (one of which is a GND pin). In some parts of the world, PCs are sold with AC power cables that are 2-pin. Often times this means the ...
Overview:
It is not necessary to specify the accuracy for PST values outside the range of 1.0, as any value larger than 1.0 is non-standard. The standard (IEC 61000-3-3) requires that the value of the short-term light ...
Overview:
The circuit design for the line filters used on the WT & PZ series instruments are similar to Butterworth filters but have been redesigned. We redesigned the original filtering characteristic to obtain a ...
Overview:
There are no built-in over temperature protection devices in the WT3000. The official operating range covered by warranty is listed at 5°C - 40°C. Our own internal test have revealed that it is possible to ...
Overview:
THE WT1800 and WT500 STORE function can only be used to record NUMERIC data.   The WT1600 and WT3000 STORE function can be used to record both NUMERIC and WAVEFORM data.
Overview:
The part numbers for the black current knobs and pads (studder) is listed below: A9105ZG: Black Current Knob Set of 2 B9292GX: Pad (Studder) Set of 10
Overview:
For the WT1600, to view the harmonic data in the Bar Graph window of WTViewer, you have to select all the harmonic orders in the Numeric window. WTViewer's Bar Graph window display follows the harmonic items activated ...
Overview:
Although WTViewer is not officially supported under the Linux environment, users have successfully done so using WINE (flavor of Linux) via RS232. For connectivity to WT210/WT230, WTViewer requires that the meter be set ...
Overview:
To use the WT3000 with the Flicker Software, the WT3000 must have the following options: /G6 option - Advanced Calculations /FL option - Flicker Measurements 1 to 3 elements - 30A Input Module Note: The 2A input ...
Overview:
The following product tutorial guides have been created for the WT and PZ Series Power Meter and Analyzer instruments and are available for download. Each tutorial contains quick and easy steps to help you get started ...
Overview:
Output function: HArWhen the default output item is set to 1, the printout time for up to the 50th order is about 116 seconds. The printout time for up to the 25th order is about 75 seconds. Output function: HArWhen the ...
Overview:
The output resolution for the WT3000 is 16-bits.
Overview:
When the selected data update cycle of the fundamental wave is shorter than the width of the analysis window determined by the fundamental frequency (cycle of the fundamental wave), measurement is not performed and no ...
Overview:

Selecting formulas for calculating apparent power and reactive powerThere are several types of power—active power, reactive power, and apparent power. Generally, the following equations are satisfied:Active power P = ...

Overview:
The waveform may actually not be a pure sine wave. Even though a 50/60 Hz sine wave is expected, the following factors may be involved: The waveform is slightly distorted (harmonic components are mixed in) Small ...
Overview:
Check the "Sync Source" and zero cross filter (frequency filter) settings. For the WT3000, "Sync Source" setting is irrelevant if the data update rate is 250 ms, 500 ms, 1 s, or 2 s. Sync Source SettingIn principle, if ...
Overview:
Check for differences in the specifications or features of the instruments. For values that do not match when inputting a 50/60 sine wave Check whether the value is within the specifications (error) of each power ...
Overview:
The measurement intervals of the measured I/O data must overlap exactly. Check the sync source setting. For example, route the input to a three-phase device under measurement to input elements 1-3 on the power meter, ...
Overview:
Check for differences in the specifications or features of the instruments. For values that do not match when inputting a 50/60 sine wave Check whether the value is within the specifications (error) of each power ...
Overview:
 In the case of three-phase three-wire, or 3V3A wiring, the power, power factor, and phase angle of each input element do not match because it is the line to line voltage that is measured.   Please download and refer ...
Overview:
In the three-phase three-wire, or 3V3A wiring scheme, the phase angle of voltage between each input element is 60 degrees because it is the line to line voltage that is measured. Please download and refer to the ...
Overview:
In the three-phase three-wire, or 3V3A wiring scheme, the phase angle of voltage and current input to each input differs from that of the actual load because it is the line to line voltage that is measured.  In ...
Overview:
This is due to measurement and calculation error, or differences in calculation methods.   On the WT, the three-phase apparent power (ΣS) equation is calculated under the assumption of a balanced condition (the ...
Overview:
When measuring input signals of distorted waves, signals that are DC-offset or signals that include superimposed harmonic components, will result in different values for power factor and phase angle than those expected ...
Overview:
The peak value and crest factor may be unstable if they have not been captured accurately. If the peak value is not stable, neither will the crest factor be stable. The cause is the difficulty in capturing the narrow ...
Overview:
The difference in measurement values can be attributed to the difference in calculation methods for normal mode and harmonic mode.   The voltage, current, and power in normal mode are displayed as the total of the ...
Overview:
This could be caused by any of the following: Is there any crosstalk (especially around the 2nd order)? Are there any effects of CMRR (especially around the 2nd order)? Is the location of measurement immediately next ...
Overview:
The following may be causing the problem. 5V may have occurred during rating. Check the range setting again. DA output error can affect the values when the input is smaller than the rating. Have you checked the error ...
Overview:
Check the Synch Source and Frequency Filter settings When a single-phase signal being measured fluctuates around power factor of 1.Slight fluctuations in the measured values of voltage, current, and power can cause a ...
Overview:
The input terminals on all Yokogawa power meteras are located on the rear panel. This takes into account safety when handling the measuring instrument.    The signal input to the power meter normally carries high ...
Overview:
This is to prevent an open current circuit. Among non-Japanese power meters, there are products that also use safety terminals for current terminals. Safety terminals can be said to be safe because the terminal is not ...
Overview:
There are restrictions of the DSP hardware.   WT230 and WT210 are low-cost power meters. So, a low-cost, modest performance DSP utilized.This DSP has slow calculation.   WT3000 is performing complicated ...
Overview:
What is the maximum size of ATA Flash Card we can use with the WT3000?   The maximum size of the card to save data is 16GByte. The maximum size of the card used for firmware updating procss is limited to 256MByte.(A ...
Overview:
The WT3000 enables users to save the waveform data via two methods: waveform displayed data, and waveform sampled data. The number of data points saved  by the waveform displayed data method is compressed to a total ...
Overview:
When the WT1600 is set into Integration mode, the averaged power (watt) values can be calculated and displayed. This is available only by using the User-Defined Function feature found in the MEASURE button menu.  The ...
Overview:
The WT1800 and WT3000 series digital power analyzer offer two calculation methods, Type1 and Type3, for apparent and reactive power.  Type1:The WT will first calculate the RMS voltage Urms, current Irms, and active ...
Overview:
 You can not use LabVIEW and WTviewer to communicate with the PC using same USB driver. The USB driver for LabVIEW and the USB driver for WTviewer is different. Yokogawa's YKMUSB driver is used by WTviewer ...
Overview:
There are several items you will need to check and verify to solve this issue. Verify the GP-IB connectionSome instruments have a D/A output connector located next to the GP-IB connector. There have been some ...
Overview:
Unfortunately the WT3000 cannot display the RMS and DC values of voltage/current at the same time, even if you use the user-defined function feature. You must select either RMS or DC mode in the Voltage/Current Range ...
Overview:
The IEC Harmonic analysis on the DL/DLM series oscilloscopes provides a rough analysis and estimation for harmonic testing. The scope will perform an FFT on the current waveform and can be used to measure the general ...
Overview:
Please verify the following settings on the WT3000: Wiring System set to 3P3W or 3V3A ITEM set to φUi-Uj Element set to ΣA ITEM set to φUi-UkWiring 3P4W or 3P3W(3V3A)Assign element 1,2, 3 to ΣA Update rate is not too fast (
Overview:
The value depends on the model of the power analyzer. For WT1000, WT2000, WT100, and WT200, it is fixed to the fundamental wave. For power analyzers with 7 segments LED, the relative harmonic content is fixed to the ...
Overview:
The WT3000 D/A output terminal is electrically isolated from the case. For all other models, the D/A output terminal is connected to the case.
eBook
Download eBook: Electricity Applied - A handbook of common applications and key measurement parameters
(Electricity Applied - A handbook of common applications and key measurement parameters)
Edition 2017
Technical Article
Yokogawa VIP Suite for Power Measurements
(Yokogawa VIP Suite for Power Measurements)
Edition 2018

Product Overviews

Suchen Sie mehr Informationen über unsere Mitarbeiter, Technologie oder Lösungen?


Ihr Kontakt zu uns
 
Oben